Sie wollte Anzeige erstatten

Schongau: Über ein Promille - Frau fährt betrunken zur Polizei

+
Symbolbild.

Auf diese Aktion wird eine Frau aus Schongau wohl weniger stolz sein. Die 29-Jährige für zur Polizei um Anzeige zu erstatten - war aber selbst betrunken.

Schongau - Eine 29-Jährige ist betrunken mit dem Auto zur Polizei im oberbayerischen Schongau gefahren, um Anzeige wegen Unfallflucht zu erstatten. Wie die Beamten am Sonntag mitteilten, bemerkte ein Kollege bei der Frau „erheblichen Alkoholgeruch“. Ein Atemtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Gegen die Frau wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. Ihr Führerschein wurde nach dem Vorfall am Freitagabend sichergestellt. Zuvor war der Wagen der 29-Jährigen auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants von einem anderen Fahrzeug beschädigt worden. Der Verursacher verschwand, der Schaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht

Kommentare