Kollision zweier Autos

Schrecklicher Unfall in Weil: Eine Tote, vier Schwerverletzte

Der Wagen eines 21-Jährigen ist am Montagabend in Weil ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn geraten. Bei dem Frontalzusammenstoß wurde eine Frau getötet, vier Menschen wurden schwer verletzt.

Weil - Beim Frontalzusammenstoß zweier Autos in Weil (Landkreis Landsberg am Lech) ist eine 53 Jahre alte Frau getötet worden. Vier Menschen verletzten sich schwer, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ein 21-Jähriger war am Montagabend mit seinem Auto ins Schleudern gekommen, sein Wagen geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit dem entgegenkommenden Auto der 53-Jährigen zusammen, ihr Wagen wurde von der Straße geschleudert.

Die 53-jährige Fahrerin starb noch an der Unfallstelle. Ihr 30 Jahre alter Sohn, der ebenfalls in dem Auto saß, wurde schwer verletzt mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Im Auto des 21-jährigen Unfallverursachers befanden sich zwei Mitfahrerinnen im Alter von 14 und 18 Jahren. Der Fahrer sowie seine beiden Begleiterinnen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Gutachter soll nun klären, wieso das Auto des 21-Jährigen ins Schleudern kam. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 14.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Messerattacke im ICE: Lange Haftstrafe für Angeklagten
Messerattacke im ICE: Lange Haftstrafe für Angeklagten
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion