Zeugen beobachten ihn und rufen die Polizei

Schüler bewirft Auto seines Direktors mit Steinen - aus Rache

+

Marktredwitz - Aus Rache für einen Verweis hat ein Schüler in Oberfranken das geparkte Auto seines Direktors mit Steinen beworfen und beschädigt. Doch er wurde dabei beobachtet.

Nach Angaben der Polizei hatte der 15-Jährige am Freitagabend in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) die Steine auf den geparkten Wagen des Schulleiters geworfen. Dabei habe er „einen nicht unerheblichen Schaden“ vor allem an der Fahrertüre angerichtet. Allerdings hatten Zeugen den Racheakt des Schülers bemerkt und die Polizei verständigt. Der 15-Jährige, der zuvor einen nicht näher benannten Verweis erhalten hatte, wird nun wegen Sachbeschädigung angezeigt.

Lesetipp: Lesen Sie auch den Gastbeitrag des Schülers Sebastian Böhm aus Markt Indersdorf. Es ist ein Gastbeitrag aus seinem Buch „How to survive Schule“, eine schonungslose Abrechung mit Bayerns Schulen.  

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
In Bayern werden die wenigsten Autos geklaut
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: diese Verkehrskontrolle hat sich gelohnt
Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: diese Verkehrskontrolle hat sich gelohnt
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 

Kommentare