Zeugen beobachten ihn und rufen die Polizei

Schüler bewirft Auto seines Direktors mit Steinen - aus Rache

+

Marktredwitz - Aus Rache für einen Verweis hat ein Schüler in Oberfranken das geparkte Auto seines Direktors mit Steinen beworfen und beschädigt. Doch er wurde dabei beobachtet.

Nach Angaben der Polizei hatte der 15-Jährige am Freitagabend in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) die Steine auf den geparkten Wagen des Schulleiters geworfen. Dabei habe er „einen nicht unerheblichen Schaden“ vor allem an der Fahrertüre angerichtet. Allerdings hatten Zeugen den Racheakt des Schülers bemerkt und die Polizei verständigt. Der 15-Jährige, der zuvor einen nicht näher benannten Verweis erhalten hatte, wird nun wegen Sachbeschädigung angezeigt.

Lesetipp: Lesen Sie auch den Gastbeitrag des Schülers Sebastian Böhm aus Markt Indersdorf. Es ist ein Gastbeitrag aus seinem Buch „How to survive Schule“, eine schonungslose Abrechung mit Bayerns Schulen.  

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Evakuierung in Straubing: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Evakuierung in Straubing: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Wetter in Bayern: Unwetterwarnungen für die erste Woche der Pfingstferien
Wetter in Bayern: Unwetterwarnungen für die erste Woche der Pfingstferien
Auf Lastwagen aufgefahren: Motorrad fängt Feuer - Mann (58) stirbt in den Flammen
Auf Lastwagen aufgefahren: Motorrad fängt Feuer - Mann (58) stirbt in den Flammen
Frau will nur Radio hören - und setzt Auto an die Wand
Frau will nur Radio hören - und setzt Auto an die Wand

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.