Schwierige Bergung

Schwertransporter in Flammen – Hoher Sachschaden

Ein Schwertransporter mit einem Modul für Windkraftanlagen ist auf der Autobahn 3 nahe Steinach (Landkreis Straubing-Bogen) in Flammen geraten.

Auf der A3 nahe Steinach hat ein Schwertransporter mit einem Modul für Windkraftanlagen gebrannt. Bis zu zehn Kilometer Stau und etwa 100.000 Euro Schaden seien die Bilanz, berichtete die Polizei am Freitag. Der Fahrer des Begleitfahrzeuges hatte die Rauchentwicklung am Vorabend bemerkt und umgehend den Fahrzeugführer der Zugmaschine verständigt. Unmittelbar nach dem Halt stießen Flammen aus der Hinterachse des Fahrzeuges. Eigene Löschversuche scheiterten – erst die Feuerwehr konnte helfen. Die Brandursache war zunächst unklar.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig, da die Ladung das angegebene Höchstgewicht deutlich überschritt. Der Fahrer des Transportfahrzeuges und die Transportfirma erwarten Bußgeldverfahren.

dpa

Rubriklistenbild: © mm

Auch interessant

Meistgelesen

Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
37-jähriger Randalierer:Todesursache aufgeklärt
37-jähriger Randalierer:Todesursache aufgeklärt
Weil er Deutscher sein will: Brite bittet am Flughafen München um Asyl
Weil er Deutscher sein will: Brite bittet am Flughafen München um Asyl
Brennender Tanklaster: Fast wäre er explodiert
Brennender Tanklaster: Fast wäre er explodiert

Kommentare