Steigende Kosten

15,8 Milliarden Euro für bayerische Krankenhäuser

Im Vergleich zum Jahr 2015 sind die Ausgaben bayerischer Krankenhäuser im letzten Jahr um 4,1 Prozent gestiegen. Ein Bereich machte mit 9,6 Milliarden Euro den größten Betrag aus.

Fürth - In den bayerischen Krankenhäusern sind im vergangenen Jahr Kosten von rund 15,8 Milliarden Euro angefallen. Nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Statistik vom Donnerstag waren das 4,1 Prozent mehr als 2015. Den größten Betrag machten im vergangenen Jahr die Personalkosten mit etwa 9,6 Milliarden Euro aus. 2015 waren es rund 9,1 Milliarden Euro. Durchschnittlich kostete 2016 jeder Behandlungsfall 4560 Euro, ein Belegungstag etwa 632 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf

Kommentare