Welche Partei muss nachgeben?

Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume

München - Muss der Freistaat Bayern dafür sorgen, dass herumliegende Bäume im Nationalpark Berchtesgarden entfernt werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich am Mittwoch das Oberlandesgericht. 

Das Oberlandesgericht München verhandelt am Mittwoch (14.15 Uhr) über die Frage, ob der Freistaat Bayern herumliegende Bäume im Nationalpark Berchtesgaden entfernen muss. Der Kläger sieht seine Weiderechte auf drei Almen im Nationalpark unzumutbar stark beeinträchtigt. Die Baumstämme seien unüberbrückbare Barrieren für das Vieh. Außerdem bestehe Verletzungsgefahr für die Tiere. Das Landgericht Traunstein hatte dem Kläger in erster Instanz nur zugestanden, dass er die Bäume selbst beseitigen darf.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare