Service von Pendlern gewünscht

Täglich am gewohnten Platz: S-Bahn testet Sitzplatzreservierung

Auf Wunsch vieler Pendler bietet die S-Bahn nun eine Sitzplatzreservierung an. Für einen geringen Aufpreis kann man da dann täglich am gewohnten Platz sitzen.

Nürnberg - Zum ersten Mal bundesweit können sich S-Bahn-Nutzer in Nürnberg einen Sitzplatz für eine einmalige Fahrt reservieren. Als Jahresabo gebe es eine Platzreservierung bereits in einzelnen deutschen Städten, sagte eine Bahn-Sprecherin am Dienstag. Die Einzelplatzreservierung solle nun in der Frankenmetropole getestet werden - sie kostet einen Euro pro Fahrt. 40 Euro muss man für ein Jahresabo bezahlen. Gerade viele Pendler hätten sich diesen Service gewünscht - sich jeden Tag an den gewohnten Sitzplatz setzen zu können, hieß es von der DB Regio Bayern. Der Sitzplatz kann am Fahrscheinautomaten oder im Reisezentrum gebucht werden. Die einmalige Reservierung eines Platzes über App oder Internet-Browser soll voraussichtlich 2019 möglich sein.

Neu am Nürnberger Bahnhof ist auch der Schutz von DB-Mitarbeitern durch sogenannte Bodycams

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht
Nach „Reichsbürger“-Fall: Polizist wegen Waffenverstoß vor Gericht

Kommentare