Mutter konnte nicht mehr ausweichen

Unfall-Drama in Oberfranken: Baby stirbt - Mutter schwer verletzt

Drama in Oberfranken: Eine Mutter fährt mit ihren beiden Kindern auf der Rückbank auf der Bundesstraße bei Marktrodach. Ein Sattelzug kommt entgegen - und gerät auf ihre Fahrbahn.

Marktrodach - Nach einem schweren Autounfall in Oberfranken ist ein sechs Monate altes Baby gestorben. Das Mädchen sei in der Nacht seinen Verletzungen im Krankenhaus erlegen, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Die Mutter des Säuglings war mit ihren Kindern, neben dem Baby noch ein zwei Jahre altes Kleinkind, auf der Bundesstraße 303 nahe Marktrodach (Landkreis Kronach) unterwegs, als plötzlich ein entgegenkommender Sattelzug auf ihre Fahrbahn geriet und mit dem Auto zusammenprallte. Trotz Sicherung wurde der Säugling so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Kinderklinik geflogen werden musste. Die anderen Beteiligten wurden mit leichteren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

dpa/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schock auf Autobahn: Mann entdeckt Mädchen mit aufgeschlitzten Wangen - Polizei klärt Situation auf
Schock auf Autobahn: Mann entdeckt Mädchen mit aufgeschlitzten Wangen - Polizei klärt Situation auf
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 
Autobahnbrücke stürzte vor zwei Jahren ein - jetzt sollen drei Ingenieure angeklagt werden 
Wildschwein rennt auf die Bundesstraße - heftiger Unfall mit Motorradfahrer
Wildschwein rennt auf die Bundesstraße - heftiger Unfall mit Motorradfahrer
Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein

Kommentare