Mann wird zu Geisterfahrer

Unfall: Mann vertraut blind auf Navi 

Das blinde Vertrauen eines 61-Jährigen in sein Navigationssystems führte am Freitag zu einem Unfall. Dabei fuhr er falsch auf eine Bundesstraße. 

Aichach - Wegen seines uneingeschränkten Vertrauens in das Navigationssystem ist ein Mann in Schwaben zum Geisterfahrer geworden. Sein Wagen kollidierte laut Polizeiangaben vom Freitag mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen, nachdem der 61-Jährige auf einer Bundesstraße bei Aichach (Kreis Aichach-Friedberg) rund zweihundert Meter in die falsche Richtung gefahren war. 

Der Mann folgte demnach einer falschen Anweisung des Navigationssystems und fuhr entgegen der Fahrtrichtung auf die Bundesstraße auf. Dort kamen ihm die weiteren Unfallbeteiligten auf jeweils einer der beiden Spuren entgegen. Sie konnten nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß am Donnerstag niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare