Unwetter: Auftaktrunde bei Golf-Turnier abgebrochen

Unwetter
+
Eine Unwetterzelle.

München - Der Auftakt des Golf-Turniers der European Tour in München ist wegen eines heftigen Unwetters abgebrochen worden. Nicht alle Spieler konnten am Donnerstagabend die erste Runde bei der BMW Open beenden. Zum Zeitpunkt des Abbruchs lag auf dem Par-72-Kurs des Golfclubs Eichenried ein Quartett mit jeweils sieben Schlägen unter Par an der Spitze.

So führten der Australier Wade Ormsby, Masahiro Kawamura aus Japan, der Engländer Sam Horsfield sowie der Spanier Sebastian Garcia Rodriguez das Feld der mit 1,5 Millionen Euro dotierte Veranstaltung an.

Der beste deutsche Golfer an Tag eins war Amateur Matthias Schmid. Der 22-jährige Regensburger konnte seine Runde beenden und lag mit 68 Schlägen auf dem geteilten 16. Rang. Deutschlands Golfstar Martin Kaymer kehrte mit einer 70er-Runde ins Clubhaus zurück. Der 36-Jährige aus Mettmann startet am Freitag von Position 49 in den zweiten Tag.

Trotz sinkender Corona-Zahlen spielen die Golfprofis in München fast komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Landratsamt Erding hat trotz eines sorgfältig erarbeiteten Hygienekonzepts pro Tag nur 400 Besucher für das Turnier genehmigt. Das Ticket-Kontingent ist aber durch vertragliche Verpflichtungen gegenüber den Turnierpartnern und der European Tour bereits ausgeschöpft. dpa

Auch interessant

Kommentare