Drei Verletzte auf Staatsstraße

Von der Koppel geflüchtet: Pferd bei Unfall getötet

Vier Pferde flüchteten am Dienstag von ihrer Koppel. Ein Pferd wurde dabei bei einem Unfall getötet, drei Personen verletzt. Nun läuft die Suche nach den anderen Tieren.

Update 30.Januar, 12.20 Uhr:

Die Besatzung eines Polizeihubschraubers entdeckte die Tiere am Vormittag auf einer Wiese - eine Bekannte der Halterin fing die Pferde schließlich ein.

Geflüchtetes Pferd verursacht Unfall

Höchstädt a. d. Donau - In Schwaben ist ein von einer Koppel entkommendes Pferd bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Das Tier war am späten Dienstagnachmittag mit drei weiteren Pferden entlaufen und auf einer Staatsstraße in Höchstädt (Kreis Dillingen) von drei Autos erfasst worden. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, wurden drei Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Zwei der entlaufenen Pferde waren am Mittwoch weiterhin vermisst. Die Polizei suchte mit einem Hubschrauber und mehreren Streifenwagen nach den Tieren.

dpa/lby 

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bilder vom Großeinsatz: Frau findet verlassenes Kajak und fürchtet das Schlimmste
Bilder vom Großeinsatz: Frau findet verlassenes Kajak und fürchtet das Schlimmste
Mann findet Skorpion vor seiner Haustür - Polizei steht vor einem Problem
Mann findet Skorpion vor seiner Haustür - Polizei steht vor einem Problem
Abschiebung entgleist: Geflüchteter droht mit Selbstverletzung - Polizei braucht Hilfe
Abschiebung entgleist: Geflüchteter droht mit Selbstverletzung - Polizei braucht Hilfe
Vater will Geschäft verlassen, doch Angestellte macht Entdeckung in Kinderwagen
Vater will Geschäft verlassen, doch Angestellte macht Entdeckung in Kinderwagen

Kommentare