Vorfall in Bayern

Frau geht mit Messer auf ihren Freund los - Polizei nimmt 31-Jährige fest

+
Ein Kriminalpolizist hält ein Messer als Beweisstück hoch. (Symbolbild)

In Nordostbayern ist ein Beziehungsstreit mit einer Festnahme geendet: Eine 31-Jährige soll in Weiden ihren Freund mit einem Messer attackiert haben.

Weiden in der Oberpfalz - Nach einem nächtlichen Streit mit ihrem Lebensgefährten ist eine Frau hinter Schloss und Riegel gelandet. Die 31-Jährige kam wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Freitag mitteilte. 

Weiden: 31-Jährige attackiert Lebensgefährten mit Messer - „Sie war der aktive Teil im System“

Die Frau soll in einer Wohnung in Weiden in der Oberpfalz mit einem Messer auf ihren 29 Jahre alten Partner losgegangen sein. „Sie war der aktive Teil in dem System“, sagte ein Sprecher. 

Über das Motiv und den Hergang schweige die Beschuldigte aber. Bei der Eskalation seien beide Kontrahenten in der Nacht zum Freitag leicht verletzt worden.

Auch etwas weiter westlich hatte sich diese Woche eine Frau als Aggressorin betätigt: In Nürnberg attackierte eine Frau Polizisten mit einer Heroinspritze.

In einem Krankenhaus bei Salzgitter nahe Braunschweig kam es auch zu einem mysteriösen Blutbad, wie nordbuzz.de berichtet.

Erst gab es die Trennung, dann einen Polizeieinsatz: Nachdem sie sich von ihrem Freund getrennt hatte, attackierte ein 44-Jähriger seine Ex-Freundin.

dpa

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Grausiger Unfall in Grundschule: Mädchen (8) verliert Teil des Zeigefingers
Grausiger Unfall in Grundschule: Mädchen (8) verliert Teil des Zeigefingers
Ganzes Dorf ist nach der Traktor-Tragödie wie „gelähmt“: Unfallfahrer erst 13 Jahre alt 
Ganzes Dorf ist nach der Traktor-Tragödie wie „gelähmt“: Unfallfahrer erst 13 Jahre alt 
Tod bei Trinkgelage: 46-Jähriger erstickt an seinem Blut - neue Spuren aufgetaucht
Tod bei Trinkgelage: 46-Jähriger erstickt an seinem Blut - neue Spuren aufgetaucht
Schon wieder: Nächstes Unternehmen streicht Züge in Bayern - Problem greift um sich 
Schon wieder: Nächstes Unternehmen streicht Züge in Bayern - Problem greift um sich 

Kommentare