Grau statt weiß

Wetter in Bayern an Weihnachten: So trist sind die Aussichten

Auch die letzten Hoffnungen auf weiße Weihnachten schwinden langsam komplett. Die Feiertage werden alles andere als weiß. So trist sind die Aussichten.

Bayern - Die Chancen auf weiße Weihnachten in Bayern stehen gleich Null. Stattdessen machen sich milde Temperaturen und Tauwetter breit. Lediglich in den Mittelgebirgen und am Alpenrand liegt vorerst noch ausreichend Schnee, wie WetterOnline berichtet. 

Ein atlantisches Tief aus dem Norden bringt so langsam mildere Luft in den Süden. Am Donnerstag sollen die Temperaturen bereits auf bis zu fünf Grad steigen und einzelne Regenfälle sollen möglich sein. Im Mittelgebirge sind vereinzelte Schneefälle zu erwarten, bis Heiligabend wird es aber nur noch auf den Berggipfeln weiß bleiben.

Regen statt Schnee

Am Sonntag und über die Feiertage geht es in Bayern wechselhaft zu. Bei milden Temperaturen um acht Grad, fällt laut wetter.de immer wieder Regen vom Himmel. Die Festtage werden dieses Jahr also eher grau statt weiß.

Auf Glatteis müssen sich Autofahrer nicht einstellen, viel mehr auf nasse und vor allem überfüllte Straßen. Der ADAC warnt vor allem an einem bestimmten Tag vor Staus.

Video: Glomex

Rubriklistenbild: © WetterOnline

Auch interessant

Meistgelesen

Für diesen Spruch bekam Philipp Lahm den Karl-Valentin-Orden 
Für diesen Spruch bekam Philipp Lahm den Karl-Valentin-Orden 
Sturm, Schnee, Dauerregen: „Evi“ bringt turbulente Wetter-Woche
Sturm, Schnee, Dauerregen: „Evi“ bringt turbulente Wetter-Woche
Achtung: Dieser Sturm bringt den Winter in Bayern zurück
Achtung: Dieser Sturm bringt den Winter in Bayern zurück
Bayernweites Schülerticket? Innenministerium sagt „Nein“
Bayernweites Schülerticket? Innenministerium sagt „Nein“

Kommentare