Wie in Hollywood: Polizei schnappt drei Männer nach wilder Verfolgungsjagd

Eine Routinekontrolle in Nürnberg gipfelte in der Nacht zum Mittwoch in einer wilden Verfolgungsjagd. Am Ende hatte die Polizei aber den längeren Atem.

Nürnberg - Nach einer nächtlichen Verfolgungsjagd durch Nürnberg hat die Polizei drei Männer festgenommen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch war einer Streife ihr Wagen wegen zwei übereinander angebrachter Kennzeichen aufgefallen. Als die Beamten den Fahrer kontrollieren wollten, gab dieser plötzlich Gas und fuhr davon. Mehrere Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber nahmen nach Angaben der Polizei die Verfolgung auf. Das Auto sei gegen die Fahrtrichtung, trotz Rotlichts und deutlich zu schnell stadtauswärts gefahren.

In einer Sackgasse endete die Fahrt schließlich. Die drei Männer im Alter von 31, 32 und 34 Jahren flüchteten zu Fuß. Polizisten konnten zwei von ihnen unmittelbar danach festnehmen. Sie leisteten erheblichen Widerstand und verletzten zwei Beamte zum Teil schwer. Der Fahrer konnte wenig später in Nähe des Main-Donau-Kanals festgenommen werden. Er hat keinen Führerschein.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Von Wespe zu Tode erschreckt: Frau baut Unfall mit mehreren Schwerverletzten
Von Wespe zu Tode erschreckt: Frau baut Unfall mit mehreren Schwerverletzten
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Schrecklicher Unfall: Frau (24) stirbt bei Frontalzusammenstoß
Schrecklicher Unfall: Frau (24) stirbt bei Frontalzusammenstoß
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet

Kommentare