Streitursache unklar

Mann sticht auf Bekannten ein - Lebensgefahr!

+
Ein Mann wurde von einem Bekannten mit einem Messer angegriffen. (Symbolbild)

Bei einem Streit zwischen zwei Männern in Würzburg ist ein 49-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei ermittelt.

Würzburg - Bei einem Streit zwischen zwei Männern in Würzburg ist ein 49-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Ein 31 Jahre alter Tatverdächtiger wurde bereits am Samstagabend festgenommen und sitzt seit Sonntag in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Streitursache bislang unklar

Zuvor war es offenbar zu einer Auseinandersetzung der beiden Männer in der Wohnung einer 34 Jahre alten Frau gekommen. Der 31-jährige Tatverdächtige soll dabei seinem Kontrahenten schwere Stichverletzungen zugefügt haben. Die 34-Jährige wurde bei dem Versuch einzuschreiten leicht verletzt.

Polizisten nahmen den 31-Jährigen noch am Samstagabend in der Wohnung fest. Die genauen Umstände der Tat sind noch unklar. Der 31-Jährige muss sich nun wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Lesen Sie auch

Wasserleiche in Passau: Jetzt ist klar, wer der Tote aus dem Inn ist

Mann soll Kind missbraucht haben: Polizei fahndet mit Video - noch keine Hinweise auf Täter

Eltern mit Kind auf Motorrad unterwegs: Auto übersieht Familie

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bauer soll Ehefrau mit Gülle umgebracht haben - dessen Anwalt findet das „abenteuerlich“
Bauer soll Ehefrau mit Gülle umgebracht haben - dessen Anwalt findet das „abenteuerlich“
Paar will auf einem Baukran ungestört sein - und löst damit Großeinsatz aus
Paar will auf einem Baukran ungestört sein - und löst damit Großeinsatz aus
Unglück bei Landshut: Schuss löst sich und trifft zwei Männer - Schütze unter Schock
Unglück bei Landshut: Schuss löst sich und trifft zwei Männer - Schütze unter Schock
Jeder fünfte Bayer ist Temposünder - vor allem eine Altersgruppe rast häufig
Jeder fünfte Bayer ist Temposünder - vor allem eine Altersgruppe rast häufig

Kommentare