Ehrliche Einschätzung

Kathy Kelly packt jetzt über Zeit bei „Promi Big Brother“ aus – „Das Niveau war oft sehr weit unten“ 

Kathy Kelly läuft winkend in ein Fernsehstudio. Sie trägt ein silbernes Dirndl. Im Hintergrund erkennt man Pflanzen und Fackeln.
+
Kathy Kelly packt aus: So war ihre Zeit im PBB-Container. (Archivbild)

Kathy Kelly landete bei „Promi Big Brother" 2020 auf dem dritten Platz. Jetzt packt sie über ihre Zeit im Container aus - und ist entwaffnend ehrlich.

  • Nach der Zeit bei „Promi Big Brother“ ist Kathy Kelly wieder zu Hause.
  • Im Interview erzählt sie von ihrer Zeit im PBB-Container.
  • Dabei macht sie eine gewagte Aussage.

Köln - Seit ein paar Tagen ist Kathy Kelly wieder zu Hause im beschaulichen Westerwald im Kreise ihrer Familie. Doch kurz zuvor hatte sie drei Wochen auf engstem Raum im TV-Container von „Promi Big Brother“ hinter sich gebracht und in dem beliebten Sat.1-Format sogar den dritten Platz errungen. Nur Mischa Mayer und Sportkommentator Werner Hansch konnten sich gegen sie durchsetzen.

Nach ein paar ruhigen Tagen in heimischen Gefilden spricht die Sängerin im Interview mit Bild über ihre Zeit bei „Promi Big Brother“. „Ich bin froh, wieder raus zu sein. Es war härter, als ich dachte. Aber ich habe es irgendwie souverän zu Ende gebracht“, erzählt sie frei heraus. Der Umgang mit schwierigen Charakteren habe ihr während der Zeit beim Reality-Format aber nichts ausgemacht. „Mich interessiert immer die Gruppendynamik“, so Kelly im Gespräch.

Kathy Kelly über „Promi Big Brother“ (Sat.1): Komplizierte Charaktere machen ihr nichts aus

Auch für ihre Fans hatte die Sängerin nach „Promi Big Brother“ auf Instagram eine Nachricht.

Kathy Kelly hat im PBB-Container 2020 ein neues Talent an sich entdeckt

Ihre Zeit mit den anderen Promi-Kandidaten hat sie wohl aber dennoch genossen, wenn auch nicht in jeder Hinsicht. Es sei für sie eine Herausforderung gewesen, sich nicht zu sehr einzumischen und den anderen Teilnehmern Dinge aufzudrängen. „Das Niveau war oft sehr weit unten. Aber das war auch lustig. Ich habe mir nie Sorgen gemacht, dass es zu tief nach unten geht. Ich wollte auch zeigen, dass ich Spaß haben kann. Und jetzt habe ich auch meine verrückte Seite gezeigt.“

Ein neues Talent hat Kathy übrigens auch entdeckt: Nach Duetten mit Kandidaten Ikke Hüftgold glaubt sie lachend: „Jetzt könnte ich auch Schlager-Sängerin werden.“ (mam)

Im Video: Kathy Kelly war bei „Promi Big Brother“ 2020 die Mama im Tv-Container

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Sommerhaus der Stars“: Diana Herold war ein Star in der „Bullyparade“
„Sommerhaus der Stars“: Diana Herold war ein Star in der „Bullyparade“
Markus Lanz (ZDF): Hamburgs Greta Thunberg geht Friedrich Merz (CDU) an - er sei „überhaupt nichts“
Markus Lanz (ZDF): Hamburgs Greta Thunberg geht Friedrich Merz (CDU) an - er sei „überhaupt nichts“

Kommentare