Schwindel bei Sat.1

„Promi Big Brother“ 2020: Hat Kandidatin etwa die ganze Zeit gelogen? Archivaufnahmen decken die Wahrheit auf

Emmy Russ in einem „taff“-Beitrag aus dem Jahr 2017.
+
In einem Beitrag aus dem Jahr 2017 sagte der Sprecher, Emmy Russ sei 21 Jahre alt.

Hat „Promi Big Brother“-Kandidatin Emmy Russ etwa bis zu ihrem Rauswurf im Halbfinale eine Lüge aufrechterhalten? Archivaufnahmen von „taff“ legen nahe, dass sie geschwindelt haben könnte.

  • Emmy Russ musste „Promi Big Brother“ im Halbfinale als Fünftplatzierte verlassen.
  • Hat sie die ganze Zeit den Bewohnern und den Sat.1-Zuschauern etwas vorgespielt?
  • Alte „taff“-Beiträge legen dies nahe.

Köln - Ist bei Ex-„Promi Big Brother“-Teilnehmerin Emmy Russ wirklich alles Gold, was glänzt? Schon öfter wurde in der aktuellen Staffel, welche die Kandidatin im Halbfinale verlassen musste, vermutet, dass bei ihr einiges „Fake“ ist. So hatte Emmy Russ beispielsweise im Fake-Ranking unter den Bewohnern den ersten Platz belegt und musste sich öfters den Vorwurf anhören, sie spiele eine Rolle.

„Promi Big Brother“ 2020: Spielte Emmy Russ die ganze Zeit eine Rolle?

Emmy Russ wirkte stets irgendwie wie eine Mischung aus Katja Krasavice und Evelyn Burdecki. Doch die Hamburgerin verkörperte das anzügliche Blondchen schon fast zu perfekt. Dieser Meinung waren zumindest viele ihrer Mitbewohner. Oder kann es wirklich sein, dass eine erwachsene Frau, die fünf Sprachen spricht, das Wort ‚eitel‘ nicht kennt? Vor allem Ikke Hüftgold, Werner Hansch und Simone Mecky-Ballack warfen ihr vor, sich dümmer zu stellen, als sie in Wirklichkeit ist, und ihre Kurven ganz bewusst in Szene zu setzen.

„Promi Big Brother“ 2020: „taff“-Beitrag bestätigt: Emmy Russ schummelt bei ihrem Alter

Noch ein weiterer Vorwurf steht schon länger im Raum: Ist Emmy Russ, die ihren echten Nachnamen verschweigt, in Wirklichkeit gar nicht erst 21 Jahre alt? In einem „taff“-Beitrag wurde diese Vermutung erneut angeheizt. Dort ist zu sehen, dass Emmy Russ schon behauptete, 21 zu sein, als die ProSieben-Sendung im Jahr 2017 über ein Praktikum der Deutsch-Russin berichtete.

Und auch 2018 behauptete Emmy in einem „taff“-Beitrag über das Party-Leben der blonden Schönheit, 21 Jahre alt zu sein - genau wie bei der ProSieben-Show „Beauty & the Nerd“, durch die sie bekannt wurde. Entweder hat sich Emmy Russ also zuvor immer ein paar Jahre älter geschummelt - oder sie gab bei „Promi Big Brother“ 2020 eben vor, jünger zu sein als sie ist.

„Promi Big Brother“ 2020: Nicht die ersten Vorwürfe gegen Emmy Russ

Schon vorher waren Fake-Vorwürfe gegen die Blondine lautgeworden, einige Weggefährten hatten behauptetet, sie würde sich viel positiver und sympathischer darstellen, als sie es in Wirklichkeit sei. Und tatsächlich kam Emmy auch schon öfters mit dem Gesetz in Konflikt. Sie saß sogar im Gefängnis wegen illegalen Waffenbesitzes. Deshalb ließ sich Emmy von „taff“ bei einem Aufenthalt in einem Erziehungscamp filmen und checkte sogar in einem Kloster ein. Doch das alles hat wohl einen traurigen Hintergrund: Emmy hatte eine schwere Kindheit, wurde als Kind von ihrer Mutter ohne Pass in Spanien zurückgelassen und kam in ein Kinderheim, in dem ihr Gewalt angetan wurde.

Wie alt Emmy Russ nun aber wirklich ist, weiß nur sie selbst. Vielleicht verrät sie es in einem ihrer zukünftigen TV-Auftritte. Denn dass wir die „Promi-BB“-Teilnehmer wieder sehen, scheint gewiss. (spl)

Video: Emmys Abschied von „Promi Big Brother“

Im Halbfinale gab es bei „Promi Big Brother“ noch einen ganz anderen Ausraster - Mischa Mayer regte sich ordentlich über eine Sat.1-Maßnahme auf. Und auch das Finale von „Promi Big Brother“ könnte es in sich haben, denn ein EX-Bewohner kündigte einen Eklat an.

Unterdessen kommen sich Helena Fürst und Thorsten Legat bei einer anderen Sat.1-Show in die Quere.

Eine deutsche TV-Legende macht unterdessen mit einem ausgefallenen Plan Furore. Der 85-jährige Didi Hallervorden plant etwas Unglaubliches.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Sommerhaus der Stars“: Diana Herold war ein Star in der „Bullyparade“
„Sommerhaus der Stars“: Diana Herold war ein Star in der „Bullyparade“
Markus Lanz (ZDF): Hamburgs Greta Thunberg geht Friedrich Merz (CDU) an - er sei „überhaupt nichts“
Markus Lanz (ZDF): Hamburgs Greta Thunberg geht Friedrich Merz (CDU) an - er sei „überhaupt nichts“

Kommentare