Für Aufmerksamkeit tut sie alles

„Promi Big Brother“ 2020: Kandidatin geht direkt in die Vollen - Mitcamper reagieren schockiert

Bei „Promi Big Brother“ 2020 versuchte eine Kandidatin an Tag eins alles, um Sendezeit zu bekommen. Sat.1 tat ihr den Gefallen und ließ sie gewähren. Ihren Mitcampern gefielen ihre Aktionen weniger.

Köln - Schon an Tag eins bekamen die Zuschauer von „Promi Big Brother“ 2020 das, wofür sie den Fernseher eingeschaltet hatten. Es hagelte jede Menge Macho-Sprüche, unflätige Aussagen, und gebaggert wurde auch schon. Zu verdanken hatten das die „Promi-BB“-Fans vor allem Ballermann-Sänger Ikke Hüftgold und „The Beauty and the Nerd“-Sternchen Emmy Russ. Diese hatte es dem 44-Jährigen zunächst noch angetan, und er machte ihr ein ganz besonderes Kompliment: Seinen Song „Dicke T***tten, Kartoffelsalat“ habe er extra nur für sie geschrieben.

„Promi Big Brother“ 2020: Ikke Hüftgold baggert schon an Tag eins - Emmy Russ zieht Dusch-Show ab

Aber auch Elene Lucia Ameur, die von ihrer schweren Vergangenheit berichtete, begrüßte der Ballermann-Star begeistert: „Noch ein Schneeflittchen - äh Schneewittchen“, sagte Ikke Hüftgold, als die „Berlin - Tag und Nacht“-Darstellerin in den Container einzog. Den Damen bot Ikke Hüftgold auch gleich seine medizinische Hilfe an, falls denn mal was zwicken sollte: „Ich bin gelernter Frauenarzt, hab ich alles auf Mallorca Nachts um halb vier gelernt“, erklärte er.

Doch schon später zeigte sich Ikke genervt von Emmys übetrieberner Dusch-Show. „Die ist eine der wenigen, die noch nicht berühmt sind, aber sie will es um jeden Preis werden“. Emmy Russ gab ihm sofort indirekt recht: „Sobald es heißes Wasser gibt, gibt es auch heißes Bildmaterial für euch“, versprach die Katja Krasavice der neuen Staffel. Auch einigen Zuschauern fiel die Ähnlichkeit zu der Skandal-YouTuberin auf, die 2018 den „Promi-Big Brother“-Container aufmischte:

„Promi Big Brother“ 2020: Emmy Russ geht in die Vollen - Attacke auf Mischa Mayer

Aber damit war es noch nicht genug. Emmy Russ, um deren wahres Alter sich einige Mythen ranken, fasste auch gleich „Love Island“-Muskelmann Mischa Mayer in den Schritt. Mischa scheint allerdings mehr an Adela interessiert zu sein. Dann ließ Emmy auch noch ihre teils angewiderten Mitcamper an einer ekligen Toiletten-Story mit ihrem Ex-Freund teilhaben. Vor allem Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil war das zu viel, sie zeigte sich geschockt von Emmys Verhalten. Und auch Senay, dem Streithahn der Gruppe, missfiel Emmys Auftreten.

Ob Emmy schon an Tag eins ihr komplettes Skandal-Potenzial verschossen hat, werden wir in den nächsten Tagen sehen - eine Kuschel-Session mit Mischa Mayer und Adela Smaijc deutet jedoch darauf hin, dass da noch einiges kommen dürfte. Sie wollen kein „Promi Big Brother“-Highlight mehr verpassen? Hier haben wir alle „Promi-BB“-Sendetermine für Sie zusammengefasst.

Hat Emmy Russ den „Promi Big Brother“-Sieg verdient? Stimmen Sie ab

Und was sonst noch so bisher passiert ist? Ein anderer Kandidat lüftet ein Geheimnis und outet sich unter Tränen als schwul, während ein weiterer Kandidat ebenfalls unter Tränen über seine Vergangenheit spricht. Tränen kullern an Tag 3 auch bei Simone Mecky-Ballack, die auch mal für Carolin Kebekus gehalten wird - sie kommt mit ihrem Image gar nicht zurecht. Unterdessen macht eine Freundin von Jasmin Tawil eine krasse Ansage, die einigen anderen Kandidaten überhaupt nicht gefallen dürfte. Genauso wenig gefallen dürfte vielen auch der Sport-Skandal, den Werner Hansch nun ausplauderte. (spl)

Rubriklistenbild: © Sat.1/Willi Weber

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

RTL-Star Sonja Zietlow wechselt zu ProSieben: Als neue „The Masked Singer"-Jurorin - Fans hegen Befürchtung
RTL-Star Sonja Zietlow wechselt zu ProSieben: Als neue „The Masked Singer"-Jurorin - Fans hegen Befürchtung
Helene Fischer und Florian Silbereisen: Jetzt brodelt die Gerüchteküche
Helene Fischer und Florian Silbereisen: Jetzt brodelt die Gerüchteküche
„Sommerhaus der Stars“: Diana Herold war ein Star in der „Bullyparade“
„Sommerhaus der Stars“: Diana Herold war ein Star in der „Bullyparade“

Kommentare