Hauptkommissar Anton Stadler

Rosenheim-Cops: Dieter Fischer lüftet Set-Geheimnis - „Weißwürste in Schublade“

Szene aus „Die Rosenheim-Cops“ (ZDF).
+
Anton Stadler (r.) mit seinen Kollegen Eva Winter und Michi Mohr.

Dieter Fischer spielt bei „Rosenheim-Cops“ (ZDF) Kommissar Anton Stadler. Jetzt verrät er Set-Geheimnisse, die das Publikum sicher noch nicht kennt.

München - Dieter Fischer spielt bei den „Rosenheim Cops“ einen der Hauptkommissare. Als Anton Stadler aus Passau untersucht er Mordfälle in der erfolgreichen ZDF-Serie und wirkt dabei oft etwas eigenbrötlerisch und schlecht gelaunt. Diese Charaktereigenschaft beschreibt der 50-jährige Schauspieler als typischen bayerischen Grantler. Trotzdem hilft er seinen Kolleginnen und Kollegen, wann immer er gebraucht wird.

Dieter Fischer spielt bei den Rosenheim-Cops (ZDF) den „Grant“

Im Podcast „Promi-Talk mit Thees“ der ARD erzählt Dieter Fischer: „Ich pflege in der Rolle Stadler den bayerischen Grantler. Das ist in meinen Augen auch eine Form von Humor. Dass wenn man so umeinandergrantlt, doch auch lustig sein kann.“ Er nennt das den „Grant“ - jemand, der sich viel beschwert oder mürrisch ist, aber auf eine humorvolle Art. Er erklärt: „Der Münchner ist ja bekannt für seinen ‚Grant‘. Er schaut zuwider, weil so viele Touristen da sind, ist aber insgeheim stolz, dass seine Stadt so begehrt ist. Aber er muss grantig schauen.“

Rosenheim-Cops (ZDF): Vorgänger Hanesschläger (†57) noch immer am Set präsent

Anfangs war die Figur Anton Stadler nur ein paar Episoden zu sehen, heute gehört er fest zur Besetzung. Joseph Hannesschläger (†), der dessen Vorgänger Korbinian Hofer spielte, ist aber immer noch am Set zu spüren. So verrät Dieter Fischer: Am Set stünden immer noch viele Sitzgelegenheiten herum, die Hannesschläger stets nutze, weil er nicht mehr so fit auf den Beinen war. „Ich käme nie auf die Idee, mich daraufzusetzen, weil das sind dem Joseph seine“, so Fischer.

Aber auch kleine Set-Details, die im Hintergrund oft zu sehen sind, stammen ursprünglich noch von Hofers Vorgänger. „Auf dem Fensterbrett hinterm Schreibtisch, wo vorher der Hofer gesessen hat und wo jetzt der Stadler sitzt, ist ein roter Traktor. Der stammt noch von ihm. Oder die ganze Tisch-Deko. Da ist ein Wackel-Dackel oder ein Wackel-Schäferhund – so ein Billig-Imitat. Und es gibt eine Kugel mit einer Pusteblume drin. Das ist alles noch aus seiner Zeit“, erzählt Dieter Fischer.

Dieter Fischer (Rosenheim-Cops/ZDF): „Weißwürste in Schublade“

Das lustigste Souvenir, dass Fischer von seinem Vorgänger vererbt bekommen hat, ist jedoch immer noch in seinem Rollen-Schreibtisch zu finden. „In der Schublade, ich weiß nicht, in welcher Folge das mitgespielt hat, in meiner Schreibtisch-Schublade, sind zwei Dosen Weißwürste drinnen. Die stammen noch aus seiner Zeit“, so Fischer. Ob sie jemals im Einsatz waren, weiß Dieter Fischer nicht. Näher untersucht habe er das Ganze bisher auch noch nicht: „Ich weiß auch nicht, ob nur das Etikett für Weißwürste spricht. Vielleicht ist ja innen Chili con Carne drinnen, das kann ja leicht sein.“ Obwohl der Inhalt inzwischen bestimmt abgelaufen sein sollte, der Schauspieler lässt die beiden Dosen gerne in seiner Schublade und denkt dann mit Freude an Hannesschläger zurück, wann immer er sie öffnet.

Neue Stadler-Folgen sind im Herbst 2021 im TV zu erwarten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Flutgebiet mit Schlamm beschmiert: RTL mit überraschender Entscheidung zu Skandal-Moderatorin
KINO + TV
Im Flutgebiet mit Schlamm beschmiert: RTL mit überraschender Entscheidung zu Skandal-Moderatorin
Im Flutgebiet mit Schlamm beschmiert: RTL mit überraschender Entscheidung zu Skandal-Moderatorin

Kommentare