Neue Staffel angekündigt

Science-Fiction-Serie „Akte X“ geht weiter

+
Die Scince-Fiction-Serie „Akte X“ wird um eine weitere Staffel verlängert.

Los Angeles - Fans der Sci-Fi-Serie „Akte X“ aufgepasst: Die Geschichten um um die beiden Agenten Mulder und Scully gehen in die nächste Runde. 

Die FBI-Agenten Mulder und Scully gehen wieder Alien-Verschwörungen nach: Die in den 90er Jahren beliebte Science-Fiction-Serie „Akte X“ bekommt eine neue Staffel. Das gab der US-Sender Fox am Donnerstag (Ortszeit) bekannt. Nach einer sechsteiligen Comeback-Staffel 2016 wurden demnach weitere zehn Folgen bestellt, die in diesem oder kommenden Jahr in den USA ausgestrahlt werden sollen. Die Hauptdarsteller David Duchovny (56) und Gillian Anderson (48) sind wieder als Mulder und Scully an Bord. Sie klären für das FBI mysteriöse Kriminalfälle und Alien-Verschwörungen auf.

„Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI“ wurde ab 1993 in neun Staffeln ausgestrahlt und pausierte danach 13 Jahre lang im Fernsehen. Außerdem gab es zwei Kinofilme zu der Reihe. Die zehnte Staffel erzielte 2016 gute Quoten. Die Serie wird in Deutschland auf ProSieben gesendet.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Palina Rojinski bei der WM 2018: Zwei gute Gründe, warum sie ARD-Reporterin ist
Palina Rojinski bei der WM 2018: Zwei gute Gründe, warum sie ARD-Reporterin ist
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Netflix gibt Komödie über Eurovision Song Contest in Auftrag - er spielt die Hauptrolle
Netflix gibt Komödie über Eurovision Song Contest in Auftrag - er spielt die Hauptrolle
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.