Segelflugzeug muss Notlanden

16-jähriger Pilot strandet in einem Acker bei Schäftlarn und bleibt unversehrt

 Segelflieger
+
Segelflugzeuge müssen immer den nächsten Aufwind erreichen. Dies erfordert ein gutes Verhältnis zwischen im Gleitflug verbrauchter Höhe und zurückgelegter Strecke.
  • Daniel Wegscheider
    VonDaniel Wegscheider
    schließen

Schäftlarn - Plötzliche Thermik-Probleme haben einen jungen Piloten gezwungen sein Segelflugzeug auf einem Feld bei Schäftlarn notzulanden. Augenzeugen alarmierten die Polizei.

Am Sonntagnachmittag (13. Juni) ist ein junger Segelflieger notgedrungen auf einem Acker im Schäftlarner Ortsteil Niederried gelandet. Zeugen sahen den Vorfall und informierten umgehend die Münchner Polizei.

Die Streife aus der Landeshauptstadt stellte fest, dass tatsächlich ein Segelflugzeug auf dem landwirtschaftlichen Feld stand. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 16-Jährige davor vom Flugplatz im Landkreis Dachau gestartet. Über der Gemeinde Schäftlarn kam es während des Fluges allerdings zu Thermik-Problemen. Deshalb leitete der jung Pilot eine Außenlandung auf dem landwirtschaftlichen Feld ein.

Kein Schaden am Flieger und auf dem Acker

Der junge Mann setzte das Flugzeug auf der landwirtschaftlichen Fläche ab und blieb dabei unverletzt. Zudem entstand weder ein Schaden am Flugzeug noch auf der landwirtschaftlichen Fläche. Das Segelflugzeug wurde abgeholt und zurück zum Flugplatz transportiert. Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Outdoor-Ausstattungsprofi Grasberger jetzt in Lenggries
Bad Tölz - Wolfratshausen
Outdoor-Ausstattungsprofi Grasberger jetzt in Lenggries
Outdoor-Ausstattungsprofi Grasberger jetzt in Lenggries
Oach-Festival in Bad Tölz: Bananafishbones müssen Konzert abbrechen
Bad Tölz - Wolfratshausen
Oach-Festival in Bad Tölz: Bananafishbones müssen Konzert abbrechen
Oach-Festival in Bad Tölz: Bananafishbones müssen Konzert abbrechen
Tölzer Region: Behindertenbeauftragter im Landkreis kritisiert vergessene ÖPNV-Barrierfreiheit
Bad Tölz - Wolfratshausen
Tölzer Region: Behindertenbeauftragter im Landkreis kritisiert vergessene ÖPNV-Barrierfreiheit
Tölzer Region: Behindertenbeauftragter im Landkreis kritisiert vergessene ÖPNV-Barrierfreiheit
Kinder- und Jugendförderverein feiert 25-jähriges Bestehen
Bad Tölz - Wolfratshausen
Kinder- und Jugendförderverein feiert 25-jähriges Bestehen
Kinder- und Jugendförderverein feiert 25-jähriges Bestehen

Kommentare