2013 werden in Staats- und Kreisstraßen 3,89 Millionen Euro investiert

Straßen: Sanierungsbedarf weiter hoch

+
Der Sanierungsbedarf ist hoch: 3,89 Millionen Euro werden in 2013 für Staats- und Kreisstraßen investiert.

Landkreis – Zumindest die Richtung in Sachen Straßensanierungen stimmt laut Martin Bachhuber, dem CSU-Stimmkreisabgeordneten im Bayerischen Landtag.

Der hat inzwischen auf seine Protestnote zum schlechten Zustand der Staatsstraßen Antwort vom Staatlichen Bauamt in Weilheim erhalten und weiß daher: für fünf Projekte werden nächstes Jahr 1,75 Millionen Euro investiert. Der Landkreis selbst investiert 2013 in seine Kreisstraßen 2,14 Millionen Euro. Mit einem Volumen von 300.000 Euro entfällt dabei der größte Teil auf die Fahrbahnerneuerung der Staatsstraße 2073 östlich von Dietramszell. Weitere 250.000 Euro investiert die Weilheimer Behörde in die Ortsdurchfahrt von Ascholding. Ebenfalls 2013 sind nochmals 100.000 Euro für die Tattenkofener Brücke sowie 50.000 Euro für die Staatsstraße 2072 (Jachenau) im Haushalt des Staatlichen Bauamtes eingestellt. Hinzu kommen weitere 100.000 Euro für diverse kleinere Maßnahmen. Und es ist die Sanierung der Staatsstraße 2072 nördlich von Ascholding für 900.000 Euro geplant. „Damit wird ein weiterer Beitrag geleistet, um die in einem äußerst schlechten Zustand befindlichen Staatsstraßen im Landkreis zu erneuern“, sagte Bachhuber. Nachdem bereits 2012 etwa 2,25 Millionen Euro vom Staatlichen Bauamt in den Erhalt der Kreisstraßen investiert wurde, hat sich der Sanierungsbedarf von einst „46 Prozent mittlerweile auf 40 Prozent reduziert“. Was für den CSU-Stimmkreisabgeordneten „immer noch zu hoch ist“. Dennoch: „Die Richtung stimmt.“ Seit kurzem werde „einiges unternommen, um den teils desolaten Zustand unserer Staatsstraßen zu verbessern“. Bachhuber will sich weiter dafür einsetzen, „dass weitere Finanzmittel für den Erhalt der Staatsstraßen in den Landkreis fließen“. Der Landkreis nimmt in 2013 besonders zwei Kreisstraßen unter die Lupe und investiert 2,14 Millionen Euro. Für den Deckenbau auf der TÖL 7 in Richtung Königsdorf (1,49 Millionen Euro) und für die Oberbauverstärkung der TÖL 21 Ergertshausen (650.000 Euro). Der Oberbau der TÖL 18 in Thanning steht laut Haushaltsplan des Landkreises erst 2014 an, schlägt dann aber mit 1,2 Millionen Euro zu Buche. Ralf Fastner

Auch interessant

Kommentare