Auf ein Vierteljahrhundert

25 Jahre Tölzer Jugendförderung: Feier startet mit einer Fahrradrallye

Wären dann schon mal startklar für die Radlrallye im Tölzer Land
+
Wären dann schon mal startklar für die Radlrallye und hoffen auf große Beteiligung: (v.l.) Franz Späth, Moritz Saumweber, Bernd Gassl, Zweiter Bürgermeister Michael Lindmair und Karsten Bauer.
  • Viktoria Gray
    VonViktoria Gray
    schließen

Bad Tölz – Wenn das mal kein Grund für ein Fest ist: Seit 25 Jahren leistet sich die Stadt Bad Tölz nun schon eine professionelle Jugendförderung. Aus gegebenen Anlass wird es eine Woche lang, vom 24. Juli bis zum 30. Juli, verschiedenste Veranstaltungen geben.

„Da wurde eine kluge Entscheidung getroffen vor 25 Jahren, als man die Tölzer Jugendförderung ins Leben rief“ erinnerte sich Zweiter Bürgermeister Michael Lindmair bei der Vorstellung der der Jubiläumsveranstaltungen. Auf mittlerweile 25 Jahre, in der sich um die soziale außerschulische Bildung von Kindern- und Jugendlichen Tölzern gekümmert wird, kann die Jugendförderung zurückblicken. „Das ist ein Grund zur Freude“, freute sich auch Leiter der Tölzer Jugendförderung Franz Späth.

Das muss gebührend gefeiert werden. Deshalb veranstaltet die Stadt in Kooperation mit der Jugendförderung am Samstag, 24. Juli, ab 13 Uhr eine Radlrallye.

Von Tölzern für Tölzer

„Sämtliche Tölzer sind eingeladen daran teilzunehmen“, erklärte Stadtrat Karsten Bauer (CSU), zuständig im Rathaus für Sport und Vereine. Treffpunkt ist am Kurpark und Endstation am Festplatz beim Jailhouse. Das Besondere: Auf der Tour müssen sich die Radler immer wieder Challenges stellen. Die Route ist nämlich mit 15 Ständen von Tölzer Vereinen ausgestattet. „Dort können die Teams dann bei Spielen Punkte sammeln“, so Karsten. Hinter den Stationen würde „viel ehrenamtliches Engagement“ stecken.

„Das soll keine Konkurrenzveranstaltung werden“

Wichtig zu betonen, war dem CSU-Stadtrat außerdem: „Das soll keine Konkurrenzveranstaltung werden.“ Vielmehr gehe es darum, dass Miteinander der Tölzer zu stärken. Im Vorfeld habe sich bereits herauskristallisiert, wie „begeistert die Vereine waren, dass sie sich wieder präsentieren dürfen“. „Da gab es sehr schnelle und kooperative Absprachen wer wo seinen Stand hat.“ Aufgrund der Hygieneschutzregelungen ist für die Radlrallye eine Anmeldung bei Bernd Gassl per E-Mail an ­b.gassl@bad-toelz.de erforderlich.

Das Sahnehäubchen dürften wohl die Preise sein, die sich die Radler-Teams am Ende des Tages einheimsen können. Moritz Saumweber (Grüne), im Rathaus zuständig für Familie, Jugend und Schule holte hierfür Sponsoren mit ins Boot. Was nicht unbedingt einfach gewesen sei: „Die Betriebe haben unter der Pandemie schon sehr gelitten.“ Trotzdem, von Essensgutscheinen, Sportartikeln bis hin zu Büchern sollte für jeden Teilnehmer ein Preis dabei sein. Die Veranstaltung ist für „alle Tölzer gedacht, die des Fahrradfahrens mächtig sind“, betonte Bernd Gassl vom Quartierszentrum Bürgerhaus. „Und im Vordergrund steht nicht die Leistung, sondern der Spaß.“

Abgeschlossen wird der Samstag dann mit einem Catering, einem Auftritt der Band „Route66“ und der Musiker Solomon Solgit liefert sogar noch eine Feuershow.

Weiteres Programm

Neben der Radl-Rallye warten noch weitere Veranstaltungen. Am Dienstag, 27. Juli, gibt es im Jugendcafé in der Hindenburgstraße ab 14 Uhr einen Tag der offenen Tür. Jeweils am Mittwoch, 28. Juli, sowie am Donnerstag, 29. Juli, wird von 16 bis 20 Uhr für Kinder- und Jugendliche eine Jubiläumsfeier am Lagerfeuer „Chill and Grill“ im Jugendcafe angeboten.

Den krönenden Abschluss gibt es dann am Freitag, 30. Juli. Ab 16 Uhr geht#s mit einem Bürgerfest rund um das Bürgerhaus in der General-Patton-Straße los. Ab 19 gibt es dann unter der Leitung des Chefboxtrainers Ali Cukur ein Showboxtraining. „Da lernen die Jugendlichen auch sehr viel Achtsamkeit“, so Gassl. Gegen 21 Uhr gibt es eine Film-Premiere. An der Lettenholzturnhalle wird vorab und ganz exklusiv der preisgekrönte Film „Lionhearted“ mit dem Boxtrainer Ali Cukur von der Regisseurin Antje Drinnenberg gezeigt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von der Straße abgekommen: 21-jähriger Reichersbeurer erliegt seinen Verletzungen
Bad Tölz - Wolfratshausen
Von der Straße abgekommen: 21-jähriger Reichersbeurer erliegt seinen Verletzungen
Von der Straße abgekommen: 21-jähriger Reichersbeurer erliegt seinen Verletzungen
Corona im Tölzer Land: Weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona im Tölzer Land: Weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus
Corona im Tölzer Land: Weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus
Outdoor-Ausstattungsprofi Grasberger jetzt in Lenggries
Bad Tölz - Wolfratshausen
Outdoor-Ausstattungsprofi Grasberger jetzt in Lenggries
Outdoor-Ausstattungsprofi Grasberger jetzt in Lenggries
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto

Kommentare