3.001 Signaturen für Erhalt

Über drei Monate lang lagen die gelben Unterschriftenlisten in Autohäusern, Geschäften und Tankstellen aus. Nun ist die fraktionsübergreifende Aktion des Wolfratshauser Stadtrats beendet: 3001 Bürger aus Wolfratshausen, Geretsried, Münsing, Egling, Ascholding und sogar aus Sauerlach sowie Baierbrunn setzen sich für das Fortbestehen der Kfz-Zulassungsstelle in Wolfratshausen ein. Bürgermeister Helmut Forster überreichte die Liste am Mittwoch Landrat Josef Niedermaier. Im Herbst vergangenen Jahres kam die Idee einer möglichen Schließung im Rahmen der Haushaltsberatungen auf. „Dieses Signal kann in Tölz nicht ignoriert werden“, ist Forster vom Erfolg der Aktion überzeugt. Auch CSU-Fraktionssprecher Dr. Manfred Fleischer freute sich über die große Beteiligung: „Ich bin stolz auf die tolle Resonanz. Die Aufrechterhaltung dieser Serviceleistung ist schon allein aus ökölogischen Gründen sinnvoll, weil die Menschen aufgrund der großen Nord-Süd-Ausdehnung des Landkreises bis zu einer halben Stunde unterwegs wären, um ihr Auto anzumelden“. Dass mit einer Schließung der Zulassungsstelle Geld eingespart werden könnte, bezweifelt Forster: „Zu einer Konsolidierung des Kreishaushaltes kann solch ein Schritt gewiss nicht beitragen,zumal dann die die Räumlichkeiten in Bad Tölz erweitert werden müssten“. Unterdessen prüft das Landratsamt derzeit weiter, wie sich die Zulassungszahlen in Wolfratshausen und Bad Tölz entwickeln. Da Landrat Josef Niedermaier noch keine aktuellen Zahlen vorliegen, wird der Kreisausschuss voraussichtlich erst im April über die Zukunft der Kfz-Zulassungsstellen im Landkreis diskutieren. Im Rathaus der Flößerstadt ist indes der anfängliche Sturm der Entrüstung mittlerweile einer gelasseneren Stimmung gewichen. Hat man doch mit der Aktion bewiesen, dass sich im scheinbar so beschaulichen Wolfratshausen durchaus Bürger politisch mobilisieren lassen – zumindest, wenn’s ums geliebte Auto geht.

Über drei Monate lang lagen die gelben Unterschriftenlisten in Autohäusern, Geschäften und Tankstellen aus. Nun ist die fraktionsübergreifende Aktion des Wolfratshauser Stadtrats beendet: 3001 Bürger aus Wolfratshausen, Geretsried, Münsing, Egling, Ascholding und sogar aus Sauerlach sowie Baierbrunn setzen sich für das Fortbestehen der Kfz-Zulassungsstelle in Wolfratshausen ein.

Bürgermeister Helmut Forster überreichte die Liste am Mittwoch Landrat Josef Niedermaier. Im Herbst vergangenen Jahres kam die Idee einer möglichen Schließung im Rahmen der Haushaltsberatungen auf. „Dieses Signal kann in Tölz nicht ignoriert werden“, ist Forster vom Erfolg der Aktion überzeugt. Auch CSU-Fraktionssprecher Dr. Manfred Fleischer freute sich über die große Beteiligung: „Ich bin stolz auf die tolle Resonanz. Die Aufrechterhaltung dieser Serviceleistung ist schon allein aus ökölogischen Gründen sinnvoll, weil die Menschen aufgrund der großen Nord-Süd-Ausdehnung des Landkreises bis zu einer halben Stunde unterwegs wären, um ihr Auto anzumelden“. Dass mit einer Schließung der Zulassungsstelle Geld eingespart werden könnte, bezweifelt Forster: „Zu einer Konsolidierung des Kreishaushaltes kann solch ein Schritt gewiss nicht beitragen,zumal dann die die Räumlichkeiten in Bad Tölz erweitert werden müssten“. Unterdessen prüft das Landratsamt derzeit weiter, wie sich die Zulassungszahlen in Wolfratshausen und Bad Tölz entwickeln. Da Landrat Josef Niedermaier noch keine aktuellen Zahlen vorliegen, wird der Kreisausschuss voraussichtlich erst im April über die Zukunft der Kfz-Zulassungsstellen im Landkreis diskutieren. Im Rathaus der Flößerstadt ist indes der anfängliche Sturm der Entrüstung mittlerweile einer gelasseneren Stimmung gewichen. Hat man doch mit der Aktion bewiesen, dass sich im scheinbar so beschaulichen Wolfratshausen durchaus Bürger politisch mobilisieren lassen – zumindest, wenn’s ums geliebte Auto geht.

Meistgelesene Artikel

Nepomukmarkt in Wolfratshausen am 29. Mai
Bad Tölz - Wolfratshausen
Nepomukmarkt in Wolfratshausen am 29. Mai
Nepomukmarkt in Wolfratshausen am 29. Mai
Bad Tölz: Kradfahrer schlängelte sich durch Stau und  kollidierte mit Pkw
Bad Tölz - Wolfratshausen
Bad Tölz: Kradfahrer schlängelte sich durch Stau und kollidierte mit Pkw
Bad Tölz: Kradfahrer schlängelte sich durch Stau und kollidierte mit Pkw
Landkreis: Ortsverbände hoffen, dass 9-Euro-Ticket Fahrgäste anlockt
Bad Tölz - Wolfratshausen
Landkreis: Ortsverbände hoffen, dass 9-Euro-Ticket Fahrgäste anlockt
Landkreis: Ortsverbände hoffen, dass 9-Euro-Ticket Fahrgäste anlockt
Bauausschuss lehnt Antrag ab: Grund sind zu wenig Stellplätze / Auch die Nachbarn wollen nicht
Bad Tölz - Wolfratshausen
Bauausschuss lehnt Antrag ab: Grund sind zu wenig Stellplätze / Auch die Nachbarn wollen nicht
Bauausschuss lehnt Antrag ab: Grund sind zu wenig Stellplätze / Auch die Nachbarn wollen nicht

Kommentare