Viel Aufwand für Parkanlage an der Säggasse

35 Tonnen Accessoire - Monolith wechselt die Isarseite

Auf dem Bild sind Baustellarbeiten an der Säggasse in Tölz zu sehen.
+
Der Monolith musste genau platziert werden.

Bad Tölz - Am Freitagvormittag, 4. Dezember, gab es ein kleines Spektakel an der Säggasse in Bad Tölz. Zur Gestaltung der neuen Parkanlage am Taubenloch wurden 35 Tonnen Stein in Bewegung gesetzt.

Im vergangenen Sommer ergab sich bei Baustellenarbeiten an der Königsdorfer Straße an der Isar ein außergewöhnlicher Fund. Entdeckt wurde ein 35 Tonnen schwerer Monolith, welcher nun die Seiten der Isar gewechselt hat. Befinden wird er sich in Zukunft am Eingang zur neugestalteten Parkanlage am Taubenloch an der Säggasse.

Kein geringer Einsatz

An der Königsdorfer Straße wurde der Fund zuerst mit einem Autokran auf einen entsprechenden Tieflader gehievt. Aufgrund des Gewichts und der Größe musste dieser dann per Schwerlasttransporter bewegt werden. So reiste der Brocken dann auf die andere Isarseite. Zum Abladen war wiederum ein Autokran notwendig. Auch musste an der Säggasse eine Spur gesperrt werden, somit war von der Nockhergasse her die Durchfahrt einspurig. gv

Auch interessant

Kommentare