„Die Abwrackprämie ist nicht gut fürs Klima“

Umwelt-Mahnwache von Fridays for Future und Protest gegen den Berliner Autogipfel

+
Zu Füßen des Ritters und herzoglichen Pflegers Kaspar Winzerer III: auf der Tölzer Marktstraße versammeln sich junge Leute der örtlichen Fridays for Future-Bewegung, um auf Klimamissstände aufmerksam zu machen.

Bad Tölz – Mund- und Nasenschutzmaske aufgesetzt, Abstand zueinander eingehalten und Klimaschutz-Parolen ausgebreitet: Am Dienstag ist die Ortsgruppe Bad Tölz der Fridays for Future-Bewegung für mehr Klimaschutz wieder auf die Tölzer Marktstraße gegangen, um gegen das geplante Konjunkturpaket der Bundesregierung zu demonstrieren, insbesondere gegen die Förderung der Autoindustrie durch Kaufprämien.

Während sich die große Koalition in Berlin noch über staatliche Unterstützungsmaßnahmen für die Autoindustrie in der Corona-Krise streiten, bewegen sich deutschlandweit bereits wieder Aktionen von Fridays for Future – insbesondere gegen die von der Autolobby geforderte Abwrackprämie. Das Thema ist umstritten: Die Ökologiebewegung warnt die Koalitionäre, mit einer Kaufprämie für Autos ein falsches Konjunktursignal zu senden – zu teuer, zu klimaschädlich, zu unsinnig. Andererseits fordern einige Ministerpräsidenten verschiedener Bundesländer, darunter auch Bayern mit Markus Söder, gerade die Unterstützung der Autobauer, da sie dort jeweils ein wesentlicher Wirtschaftszweig sind.

Das beißt sich mit den Forderungen der Aktivisten von Fridays for Future Deutschland, die bekanntermaßen etwa die Beendigung der Subventionen für fossile Energieträger verlangen. Ein klares Ziel, um das Pariser Klimaabkommen einzuhalten – mit dem Kernthema der Reduzierung des globalen Temperaturanstiegs deutlich unter zwei Grad.

„Wir können nicht zulassen, dass unser Versuch, uns aus der einen Krise zu retten, eine andere Krise, wie die Klimakrise, noch mehr anheizt“, sagt Lukas von Andrian. Der junge Tölzer mit Dreadlocks gehört zum Organisationsteam der örtlichen Fridays for Future-Bewegung. Heute steht er mit rund 30 seiner jungen Protestkollegen mit Sicherheitsabstand auf der Marktstraße und hält ein weißes Tuch hoch – darauf zu Lesen: „Alle fürs Klima“.

„ Wir können es uns angesichts der globalen Erwärmung nicht leisten in veraltete Industrien mit Steuergeld zu investieren, die maßgeblich zur Zerstörung dieses Planeten beitragen“, betont von Andrian. Deshalb ist es seiner Meinung nach wichtig, die Fördersumme in zukunftsfähige Technologien zu investieren, die nicht durch massiven Ausstoß von Treibhausgasen zu einer weiteren Katastrophe führen würden.

„Wir müssen eine widerstandsfähige Gesellschaft aufbauen, die nicht abhängig von den begrenzten fossilen Energien ist. Also lasst uns doch bitte die Chance, die der Shut-Down mit sich bringt, nutzen und im gleichen Zug zur Rettung der Wirtschaft auch noch einen riesen Schritt in Richtung Klima-Gerechtigkeit machen“, erklärt von Andrian weiter.

„Mit den riesigen Investitionspaketen, die durch die Corona-Krise geschnürt werden, haben wir die Möglichkeit eine klimagerechte Zukunft zu gestalten“, ergänzt Mitdemonstrantin Luci Schäfer. „Doch dazu muss unsere Politik erst erkennen, welche Industrien zukunftsfähig sind und deshalb gefördert oder transformiert werden müssen. Die Abwrackprämie ist weder gut fürs Klima, noch wird sie der Wirtschaft langfristig helfen.“ Daniel Wegscheider

Auch interessant

Meistgelesen

Gemeinderat Wackerberg vergibt Abschlussarbeiten für Mehrgenerationen-Haus
Gemeinderat Wackerberg vergibt Abschlussarbeiten für Mehrgenerationen-Haus
Ferienpass: Trotz Corona haben Organisatoren 635 Angebote auf die Beine gestellt
Ferienpass: Trotz Corona haben Organisatoren 635 Angebote auf die Beine gestellt
Amtsgericht verurteilt Frührentner (61) aus Wolfratshausen zu 1.350 Euro Geldstrafe
Amtsgericht verurteilt Frührentner (61) aus Wolfratshausen zu 1.350 Euro Geldstrafe
Veranstaltungswirtschaft weist mit Illuminierungs-Aktionen auf dramatische Lage nach Corona hin
Veranstaltungswirtschaft weist mit Illuminierungs-Aktionen auf dramatische Lage nach Corona hin

Kommentare