Ressortarchiv: Bad Tölz - Wolfratshausen

Der Countdown für Schandfleck läuft

Der Countdown für Schandfleck läuft

Bahn frei für das Projekt „Wohnen mit Service“ auf dem ehemaligen Kneisl-Areal machte am vergangenen Dienstag der Entwicklungs- und Planungsausschuss. Nun liegt der Ball beim Stadtrat, dessen Zustimmung gilt aber als sicher.
Der Countdown für Schandfleck läuft
Stadt setzt Schwarze Sheriffs ein

Stadt setzt Schwarze Sheriffs ein

Fast jedes Wochenende dasselbe: Alkoholisierte Gruppen unterhalten sich weit nach Mitternacht lautstark auf der Straße, Vandalen lassen im ihrer Zerstörungswut freien Lauf und die Polizei kommt den vielen Beschwerden mangels Personal nicht mehr nach. Die CSU-Fraktion will dieser Situation mit einem privaten Sicherheitsdienst zuleibe rücken – zumindest probeweise während der Wies’n-Zeit.
Stadt setzt Schwarze Sheriffs ein
Den Druck erhöhen

Den Druck erhöhen

Die Nicht-Öffentlichkeit des am 10. Oktober geplanten runden Tisches zum BOS-Funk erregt weiterhin die Gemüter. Bei einem Treffen der mobilfunkkritischen Initiativen des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen und Umgebung im Königsdorfer Gasthof „Hofherr“ versprach Florian Streibl (FW), sich für die Belange der Geschädigten einzusetzen.
Den Druck erhöhen
"Politisches Armustzeugnis"

"Politisches Armustzeugnis"

Hallenbad und noch vieles mehr. In der Diskussion um ein interkommunales Hallenbad für die Nordlandkreisgemeinden tun sich nun Nebenschaukriegsplätze auf – just in der Woche, als der Wolfratshauser Stadtrat seine Beteiligung entsagte und in Dietramszell Bürgermeisterin Leni Gröbmaier die Öffentlichkeit informierte. Der Ascholdinger ödp-Kreisrat Josef Maier jun. kündigte die Zusammenarbeit mit Gröbmaiers Bürgerliste Dietramszell (BLD) auf.
"Politisches Armustzeugnis"
In finanzielle Schieflage geraten

In finanzielle Schieflage geraten

Die „Maschinenring-AG“, eine gewerblich orientierte Tochter des von Landwirten getragenen gemeinnützigen Maschinenrings Wolfratshausen, knabbert noch immer an den Folgen der Insolvenz der „Rapsölmühle-OHG“ Hohenbrunn und dem ebenfalls aus finanziellen Gründen notwendig gewordenen Ausstieg aus dem Heizkraftwerk Oberhaching. Bei der Vorlage des Jahresabschlusses durch Vorstand Werner Trimborn bei der Hauptversammlung in Aufhofen hörten sich die Turbulenzen allerdings einigermaßen moderat an.
In finanzielle Schieflage geraten
"Wir sind überfordert"

"Wir sind überfordert"

Der Begriff „Tetrafunk“ ist derzeit in aller Munde. Allerdings gehen die Meinungen über jenes geplante, digitale System – es soll die bisher genutzten Analogfunknetze von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ersetzen – weit auseinander. Die mangelnde Informationspolitik löst bei so manchem Unsicherheiten und Ängste bezüglich möglicher gesundheitlicher Risiken aus. Es regt sich der Protest.
"Wir sind überfordert"
Bewerberlücke klafft auf

Bewerberlücke klafft auf

Unbesetzt sind in vielen Betrieben des Landkreises zu Beginn des Ausbildungsjahres Anfang September die Lehrstellen. Während die Zahl der Jugendlichen wegen der geburtenschwächeren Jahrgänge immer weiter sinkt, bieten die Unternehmen angesichts des drohenden Fachkräftemangels aber sogar mehr Ausbildungsplätze als in den Vorjahren an. Der Ausbildermarkt wird demnach ein Auszubildendenmarkt, so lautet der diametrale Paradigmenwechsel
Bewerberlücke klafft auf