Ressortarchiv: Bad Tölz - Wolfratshausen

Tödlicher Absturz beim Pilze suchen

Tödlicher Absturz beim Pilze suchen

Egling –  Ausflug im Wald endet tödlich: Am Donnerstag stürzte ein 85-jähriger Münchner in einem Waldstück bei Egling ab, als er dort beim Schwammerlsuchen war
Tödlicher Absturz beim Pilze suchen
Abgeordneter Radwan schaut „Hausmeistern der Isar“ über Schulter

Abgeordneter Radwan schaut „Hausmeistern der Isar“ über Schulter

Wolfratshausen – Pupplinger Au. Zusammen mit Landrat Josef Niedermaier sowie Vertretern der Unteren Naturschutzbehörde hat CSU-Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan kürzlich den Isarrangern bei ihrer Arbeit im Gebiet der Pupplinger Au über die Schulter geschaut, um mehr über den Schutz des einzigartigen Naturraums der Isar zu erfahren.
Abgeordneter Radwan schaut „Hausmeistern der Isar“ über Schulter
Sparkasse fördert Sport-, Imker- und Künstlerverein im Landkreis

Sparkasse fördert Sport-, Imker- und Künstlerverein im Landkreis

Eurasburg/Landkreis – Die Sparkasse fördert drei Landkreisprojekte im Rahmen ihrer Sport-, Umwelt- und Kunstförderung: Insgesamt schüttet der Fördertopf Stiftung der Sparkasse dafür 6.500 Euro aus. Gefördert wird der Sportverein Eurasburg-Beuerberg, der Geretsrieder Imkerverein sowie die Künstlervereinigung Lenggries.
Sparkasse fördert Sport-, Imker- und Künstlerverein im Landkreis
Vorfreude aufs Dorffest

Vorfreude aufs Dorffest

Gelting – Zum mittlerweile elften Mal findet am Sonntag, 8. September, zwischen 11 Uhr und 19 Uhr das Geltinger Dorffest statt. Bisher organisierte der Dorfladen die am Tag des offenen Denkmals stattfindende Veranstaltung. Nun holte Franz Wirtensohn auch alle Geltinger Vereine mit ins Boot.
Vorfreude aufs Dorffest
79-Jährige aus Ellbach weiterhin verschwunden

79-Jährige aus Ellbach weiterhin verschwunden

Ellbach – Annegret Hinkmann gilt weiterhin als vermisst: Bisher hat die Polizei keine Spur von der 79-Jährigen aus Ellbach gefunden (Sachstand: 29. August). Nun hat den Fall die Kriminalpolizei Weilheim übernommen, da nach Angaben der Polizei mit Schlimmeren zu rechnen ist.
79-Jährige aus Ellbach weiterhin verschwunden
Mehrere Einsätze für die Bergwacht Lenggries: Fahrradstürze und Herzversagen

Mehrere Einsätze für die Bergwacht Lenggries: Fahrradstürze und Herzversagen

Lenggries – Vergangenes Wochenende hat die Bergwacht Lenggries auf Trab gehalten: Am Samstagmittag kam für einen 48-Jährigen aus dem Landkreis jede Hilfe zu spät. Er starb am Schafreiter vermutlich an Herzversagen. Drei weitere Einsätze folgten am Sonntagnachmittag.
Mehrere Einsätze für die Bergwacht Lenggries: Fahrradstürze und Herzversagen
Stadtwerke laden Baustellen-Anwohner zu Fest ein

Stadtwerke laden Baustellen-Anwohner zu Fest ein

Bad Tölz – „Nicht einmal mit Freibier kann man die Leute locken“, stöhnte Stadtwerke-Geschäftsführer Walter Huber am Samstag Nachmittag, als sich zu dem ab 16 Uhr terminierten dem Baustellenfest auf dem Nockherplatz nur ein paar Besucher eingefunden hatten. Doch die Skepsis war verfrüht, trotz Badewetter und Ferienzeit kamen dann doch etwa zwei Dutzend der etwa 100 eingeladenen Nockhergassenanlieger, um sich mit einem frisch gezapften Bier vom Mühlfeldbräu und einem Gyros im Pitabrot aus dem nahegelegenen Restaurant Elia verköstigen zu lassen.
Stadtwerke laden Baustellen-Anwohner zu Fest ein
Stefan Kramer informiert über ein Insekt, das momentan im Nachbarlandkreis wütet

Stefan Kramer informiert über ein Insekt, das momentan im Nachbarlandkreis wütet

Landkreis/Miesbach – „Der Asiatische Laubholzbockkäfer (kurz: ALB) ist ein Baumschädling, der wie der Name schon sagt, aus Asien stammt. 2001 ist er erstmals in Mitteleuropa (Österreich) aufgetreten. Der erste Fall in Bayern war 2004 in Simbach am Inn (Kreis: Rottal-Inn). Und nun wurde der ALB in der Kreisstadt Miesbach aufgefunden. Zur Zeit ist dort die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft federführend und schaut welche Bäume befallen sind, um dann eine Allgemeinverfügung zu erlassen: In der weitere Maßnahmen für befallene Bäume festgelegt werden. Stefan Kramer (55) ist Abteilungsleiter Forsten am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF), der im Interview über den ALB berichtet.
Stefan Kramer informiert über ein Insekt, das momentan im Nachbarlandkreis wütet
„Der Asiatische Laubholzbockkäfer ist faul“

„Der Asiatische Laubholzbockkäfer ist faul“

„Der Asiatische Laubholzbockkäfer ist faul“
ÖDP freut sich über gelungenes Volksbegehren, kritisiert aber die Agrarpolitik

ÖDP freut sich über gelungenes Volksbegehren, kritisiert aber die Agrarpolitik

Bad Tölz – Der Kreisverband ÖDP und Naturschützer jeglicher Parteien haben Grund zur Freude: Seit dem 1. August ist nämlich das neue Naturschutzgesetz offiziell in Kraft getreten. Somit war das von der ÖDP angestoßene Volksbegehren in Bayern ein voller Erfolg, das nach Meinung der Partei zum Umdenken in der Gesellschaft geführt hat.
ÖDP freut sich über gelungenes Volksbegehren, kritisiert aber die Agrarpolitik
Landräte Rzehak und Niedermaier drängen auf MVV-Beitritt / Start: „vermutlich 2022“

Landräte Rzehak und Niedermaier drängen auf MVV-Beitritt / Start: „vermutlich 2022“

Miesbach/Landkreis – Miesbachs Landrat Wolfgang Rzehak und sein Tölzer Kollege Josef Niedermaier sind sich einig, dass der Beitritt beider Landkreise in den Verkehrsverbund MVV vorangetrieben werden soll. Bei einem Arbeitstreffen im Tölzer Landratsamt, an dem auch Verkehrsexperten der Ämter, MVV-Geschäftsführer Bernd Rosenbusch und Vertreter des Busanbieters RVO teilnahmen, wurde bereits ein Zeitplan skizziert: Demnach soll der Beitritt des Landkreises Miesbach und des vollständigen Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen vermutlich 2022, spätestens aber Ende 2023 gelingen.
Landräte Rzehak und Niedermaier drängen auf MVV-Beitritt / Start: „vermutlich 2022“
Buchsbaumzüngler breitet sich in Icking aus

Buchsbaumzüngler breitet sich in Icking aus

Icking – Der Buchsbaumzünslerr treibt sein Unwesen in Icking. Bürgermeisterin Margit Menrad richtet deshalb einige Empfehlungen und Informationen an die Öffentlichkeit.
Buchsbaumzüngler breitet sich in Icking aus
Der 3.000. Besucher im Erinnerungsort in Waldram begrüßt

Der 3.000. Besucher im Erinnerungsort in Waldram begrüßt

Waldram – Das Badehaus bleibt auf Erfolgskurs. Am vergangenen Sonntag wurde – nach nur einem Dreivierteljahr seit seiner Eröffnung Ende Oktober 2018 – der 3.000. Besucher des Erinnerungsortes in Waldram begrüßt: der Videokünstler Yochanan Rauert aus Münster mit seiner Mutter, der Grafikdesignerin Christiane Rauert aus Königsdorf.
Der 3.000. Besucher im Erinnerungsort in Waldram begrüßt
Traditionelle Feierstunde im Dietramszeller Rathaus

Traditionelle Feierstunde im Dietramszeller Rathaus

Dietramszell – Die schöne Geste hat in Dietramszell bereits Tradition: Bürgermeisterin Leni Gröbmaier lädt schulartübergreifend alle Einser-Schüler aus dem Gemeindegebiet zu einem kleinen Empfang ins Rathaus ein. So auch am vergangenen Montagvormittag, als die Rathauschefin sieben junge Damen und Herren zu Ehrung begrüßen konnte.
Traditionelle Feierstunde im Dietramszeller Rathaus
Innenminister Joachim Herrmann besucht Feuerwehrschule

Innenminister Joachim Herrmann besucht Feuerwehrschule

Geretsried/Landkreis – Rauchsäulen über Gran Canaria, Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern) oder dem Jochberg am Kochelsee: Bilder aktueller und zurückliegender Waldbrände verdeutlichen, wie wichtig frühzeitige Erkennung und Verhalten zur Bekämpfung einer Brandgefahr sind. Hierzulande hat der Bayerische Staat in den vergangenen Jahren rund 6,5 Millionen Euro in Wasser-Hochleistungspumpen, Tanklöschfahrzeuge für regionale Feuerwehren und neue Digitalfunkgeräte für die Luftrettungsstaffel Bayern investiert. Gut gerüstet ist auch die landkreiseigene Flughelfergruppe Wolfratshausen.
Innenminister Joachim Herrmann besucht Feuerwehrschule
Innenminister Joachim Herrmann besucht Feuerwehrschule

Innenminister Joachim Herrmann besucht Feuerwehrschule

Innenminister Joachim Herrmann besucht Feuerwehrschule
Ehrung: Tölzer Straßen nach Michael Deschermeier und Anton Holzner benannt

Ehrung: Tölzer Straßen nach Michael Deschermeier und Anton Holzner benannt

Bad Tölz – Alte Namen für neue Straßenschilder: Zur Erinnerung an die Tölzer Lokalpolitiker Michael Deschermeier (1885-1945) und Anton Holzner (1902-1965) wurden in der Isarstadt zwei Straßen nach den beiden umbenannt. Jüngst weihte der dafür gegründete Arbeitskreis „Straßennamen“ zusammen mit dem Dritten Bürgermeister Christof Botzenhart, Stadtarchivar Sebastian Lindmeyr und Falko Wiesenhütter (Geschäftsleiter der Stadt) die beiden Wege ein.
Ehrung: Tölzer Straßen nach Michael Deschermeier und Anton Holzner benannt
BCF-Sport-Abteilung gründet sich vor 40 Jahren

BCF-Sport-Abteilung gründet sich vor 40 Jahren

Wolfratshausen – Die Anfänge war bescheiden: 1979 musste noch ein ausrangierter Trambahnwaggon als Vereinsheim herhalten. Mittlerweile verfügen die Tennisspieler längst über eine familienfreundliche Anlage, auf der selbstverständlich auch das 40-jährige Bestehen gefeiert wurde.
BCF-Sport-Abteilung gründet sich vor 40 Jahren
Zwei Preisträger bei der Gesellschaft für Energiewissenschaft und Energiepolitik

Zwei Preisträger bei der Gesellschaft für Energiewissenschaft und Energiepolitik

München/Geretsried – Seit 25 Jahren zeichnet der Dr. Tyczka Energiepreis wissenschaftliche Arbeiten über praxisnahe und innovative Konzepte zur Energieeinsparung oder zur Anwendung von technischen Gasen aus. 2019 teilen sich zwei Preisträger das Preisgeld von insgesamt 7000 Euro.
Zwei Preisträger bei der Gesellschaft für Energiewissenschaft und Energiepolitik
Lenggrieser Gleitschirmflieger Club spendet 2.000 Euro an die Lenggrieser Bergwacht

Lenggrieser Gleitschirmflieger Club spendet 2.000 Euro an die Lenggrieser Bergwacht

Bad Tölz – Mit einer 2000 Euro-Spende hat sich der Lenggrieser Gleitschirmclub bei der Bergwacht Lenggries für deren unermüdlichen Einsatz bedankt. Immer wieder rückten die Lenggrieser Bergretter in diesem Jahr aus, um meist unverletzte Gleitschirmflieger aus Bäumen zu befreien. Leider gingen aber nicht alle Notlandungen glimpflich aus.
Lenggrieser Gleitschirmflieger Club spendet 2.000 Euro an die Lenggrieser Bergwacht
Feier zu 50 Jahre DLRG Schäftlarn-Wolfratshausen / Verein blickt auf Anfänge zurück

Feier zu 50 Jahre DLRG Schäftlarn-Wolfratshausen / Verein blickt auf Anfänge zurück

St. Heinrich – 50 Jahre DLRG Schäftlarn-Wolfratshausen waren für den Verein Grund zum Feiern. Rund 150 geladene Gäste – Mitglieder, befreundete Organisationen, Spender und Kommunalpolitiker – kamen trotz mäßiger Wetteraussichten an die Wasserrettungsstation St. Heinrich. Das Wetter hielt, so konnte der Gottesdienst wie geplant unter freiem Himmel stattfinden. Zelebriert wurde dieser – nomen est omen – von Abt Petrus vom Kloster Schäftlarn und Pfarrerin Sandra Gassert aus Seeshaupt.
Feier zu 50 Jahre DLRG Schäftlarn-Wolfratshausen / Verein blickt auf Anfänge zurück
Ferienpass: Eine Viertelstunde fliegen und das eigene Haus suchen

Ferienpass: Eine Viertelstunde fliegen und das eigene Haus suchen

Königsdorf– Seit über 30 Jahren veranstaltet das Segelflugzentrum Königsdorf regelmäßig in den Sommerferien einen Flugtag im Rahmen der Ferienpass-Aktion des Landkreises. Seit Jahren ist dies auch die Veranstaltung des Ferienpasses, welche die meisten Kinder und Jugendliche anlockt. Insgesamt 132 waren kürzlich am Segelflugzentrum in Königsdorf erschienen, um einen Rundflug über dem Landkreis zu machen.
Ferienpass: Eine Viertelstunde fliegen und das eigene Haus suchen
Ein bewegtes „Fliegerleben“: Sepp Zeiler alias „Schrauber-Sepp“

Ein bewegtes „Fliegerleben“: Sepp Zeiler alias „Schrauber-Sepp“

Bad Tölz – Wann er genau mit dem Flugvirus infiziert worden ist, kann der Tölzer Sepp Zeitler, von allen nur „Schrauber Sepp“ genannt, gar nicht mehr genau sagen, aber: „Da war ich noch ein kleiner Lausbub, so um die acht Jahre alt.“ Heute ist das Mitglied der etwa 25-köpfigen Modellbaugruppe in der LSV Greiling jedenfalls 57 Jahre alt und blickt auf ein bewegtes „Fliegerleben“ zurück.
Ein bewegtes „Fliegerleben“: Sepp Zeiler alias „Schrauber-Sepp“
Großer Erfolg der „2. E-Modell-Flugtage“ auf Greilinger Fluggelände

Großer Erfolg der „2. E-Modell-Flugtage“ auf Greilinger Fluggelände

Greiling – Die vielen Hunderte an Zuschauern konnten es kaum glauben, dass tatsächlich alle vorgeführten Fluggeräte beim „2. E-Modellflugtag“ auf dem Greilinger (Tölzer) Flugplatz am vergangenen Wochenende lediglich von Elektro-Motoren angetrieben wurden. Doch das einzige Geräusch, das bei den zahlreichen Flugvorführungen zu vernehmen war, rührte von den Propellern her. Alles „Stromer“ waren die rund 60 Modelle, von klein bis groß, vom „normalen“ Propeller-Flugzeug über Jets bis hin zu Hubschraubern im Miniaturformat, die von ihren Piloten aus dem gesamten südbayerischen Raum und dem benachbarten Österreich zu den Flugtagen gekommen waren. „Mit dem Zuspruch insgesamt sind wir sehr zufrieden“, bestätigte dann auch Moderator Frank Zeyer.
Großer Erfolg der „2. E-Modell-Flugtage“ auf Greilinger Fluggelände
Festnahmen nach Überfall auf Spielcasino in Lenggries

Festnahmen nach Überfall auf Spielcasino in Lenggries

Lenggries/Bad Tölz - Nun sitzt auch der vierte Tatverdächtige hinter Gittern. Wie berichtet, gelang es der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim am 2. August drei Männer festzunehmen, die unter dringendem Tatverdacht stehen, am 14. Juli in Lenggries ein Spielcasino überfallen zu haben. Nach einem vierten am Überfall Beteiligten war seitdem gefahndet worden.
Festnahmen nach Überfall auf Spielcasino in Lenggries
Neuer Platz soll durch Spielflächen aufgewertet werden

Neuer Platz soll durch Spielflächen aufgewertet werden

Geretsried – Dort wo einst der „Grüne Markt“ Besucher an den Neuen Platz lockte, sollen zwei Boule-Bahnen entstehen. Stadtbaurat Rainer Goldstein stellte die Idee jüngst dem Bau- und Umweltausschuss vor.
Neuer Platz soll durch Spielflächen aufgewertet werden
Wolfratshauser Grünen appellieren für radikales Umdenken

Wolfratshauser Grünen appellieren für radikales Umdenken

Wolfratshausen – Laut Sonderbericht des UN-Klimarates IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) bleiben der Menschheit nur noch elf Jahre Zeit, also bis 2030, die ganze Welt vor den verheerenden Auswirkungen einer Erdüberhitzung, um mehr als 1,5 Grad Celsius zu schützen. Diese Überhitzung beträgt heute schon 1,1°C gegenüber der vorindustriellen Zeit. Unter Berufung auf Artikel 20a des Grundgesetzes hat der Grünen-Ortsverband nun den Klimanotstand ausgerufen. Einher geht ein eindringlicher Appell zur rigorosen Eindämmung der Klimakrise.
Wolfratshauser Grünen appellieren für radikales Umdenken
Großer Zuspruch beim „Harley Rock‘n’Race 2019“ am Tölzer Jailhouse / Ärger über Sperrung der Isarbrücke

Großer Zuspruch beim „Harley Rock‘n’Race 2019“ am Tölzer Jailhouse / Ärger über Sperrung der Isarbrücke

Bad Tölz – „Das ist keine Harley, damit kommst du mir hier nicht rein“, fegte der Sicherheitsmann den Redakteur des Gelben Blatts an, als der am Samstag mit seinem Suzuki-Roller auf den Tölzer Festplatz am Moraltpark fahren wollte. Angekommen beim „Harley Rock’n’Race 2019“ waren indes bereits über 1.400 schwere Maschinen der US-amerikanischen Kultmarke – stolz präsentiert von deren Besitzern. Da der Festplatz bereits voll war, mussten 200 weitere Harley-Fahrer ihre Bikes außerhalb abstellen.
Großer Zuspruch beim „Harley Rock‘n’Race 2019“ am Tölzer Jailhouse / Ärger über Sperrung der Isarbrücke
10. Weidacher Kirchweihfest: Großer Andrang auf Steckerlfisch und Hefenudeln

10. Weidacher Kirchweihfest: Großer Andrang auf Steckerlfisch und Hefenudeln

Weidach – Zum zehnten Mal veranstaltete der Weidacher Burschenverein auf der Festwiese der Familie Baindl die Kirta-Feierlichkeiten. Der Andrang war in diesem Jahr besonders groß.
10. Weidacher Kirchweihfest: Großer Andrang auf Steckerlfisch und Hefenudeln
Bürgerbüro, Stadtarchiv, Happ‘sche Apotheke und Heimatmuseum entdecken

Bürgerbüro, Stadtarchiv, Happ‘sche Apotheke und Heimatmuseum entdecken

Wolfratshausen – Die Stadt ist historisch: Wolfratshausen blickt auf 1.000 Jahre zurück. Gute Gelegenheit am Tag des offenen Denkmals mehr über die geschichtsträchtige Flößerstadt zu erfahren. Am Sonntag, 8. September, können Interessierte nämlich im Stadtarchiv und dem Heimatmuseum stöbern sowie den denkmalgeschützten Bereiche des Rathauses erkunden. Außerdem empfangt Bürgermeister Klaus Heilinglechner junge und Erwachsene Neubürger der Stadt.
Bürgerbüro, Stadtarchiv, Happ‘sche Apotheke und Heimatmuseum entdecken
Lenggrieser Festwoche 2019 erneut Publikumsmagnet

Lenggrieser Festwoche 2019 erneut Publikumsmagnet

Lenggries – „Wer ist J.B.O., was machen die?“ Auf diese Frage erntete man im Vorfeld des Auftritts im Lenggrieser Festzelt meist nur die Antwort: „Weiß nicht, kenne ich nicht.“ Wer sich freilich am vergangenen Montagabend unter die rund 1200 Besucher gemischt hatte, erlebte ein Hard-Rock-Konzert der Sonderklasse. Die Vorstellung unterstrich das Bandmotto eindrucksvoll: „Wie don’t like Metal, we love it.“ Als die vier Musiker ihre Cover-Versionen bekannter Hits, fast ausschließlich mit eigenen, deutschen Texten versehen vortrugen, war bei den „Verteidigern des wahren Blödsinns“ immer ein gewisses Augenzwinkern mit dabei.
Lenggrieser Festwoche 2019 erneut Publikumsmagnet

Künstlerin Ina Arzensek zeigt in Tölz eine Installation aus Pappelflocken

Bad Tölz – Wenig kann auch mehr sein: es kommt auf die Präsentation an. Unter dem Titel „+ − 0“ (Plus-Minus-Null) ist derzeit in der Tölzer Wandelhalle laut der beiden Künstler Florian Hüttner und Till Krause „die geheimnisvollste Ausstellung zu besuchen, die es hier je zu sehen gab“. Die Ausstellung an der Tölzer Ludwigstraße ist dort bis 5. September zu sehen.
Künstlerin Ina Arzensek zeigt in Tölz eine Installation aus Pappelflocken
Ferienpassaktion: Kindern basteln im „Dschungel von Farchet“

Ferienpassaktion: Kindern basteln im „Dschungel von Farchet“

Wolfratshausen – Seit nunmehr 17 Jahren veranstaltet die Klecks-Schule der Phantasie in einem zwischen Isar-Loisach-Stadion und Margeritenstraße gelegenen Waldstück die fünftägige Ferienpassaktion „Der Dschungel von Farchet“. Diesmal lautete das Motto „Klimaneutrales Leben: Die Zukunft unserer Erde“.
Ferienpassaktion: Kindern basteln im „Dschungel von Farchet“
Wirtschaftspreis des Kreises geht an Gustavo Gusto-Pizza Hersteller und Erodiertechnik-Spezialisten

Wirtschaftspreis des Kreises geht an Gustavo Gusto-Pizza Hersteller und Erodiertechnik-Spezialisten

Bad Tölz – Die geballte Wirtschaftskraft des Landkreises und darüber hinaus füllte am vergangenen Donnerstag beim Wirtschaftsempfang den großen Sitzungssaal im Tölzer Landratsamt. An der Spitze natürlich die Vertreter der aktuellen Wirtschafts-Preisträger: Die Geretsrieder Tiefkühl-Pizza-Hersteller-Firma Franco Fresco GmbH & Co. KG, besser bekannt unter ihrem Markennamen „Gustavo Gusto“ sowie die Eglinger Firma SR Erodiertechnik Repert und Leppmeier GmbH im Ortsteil Ergertshausen.
Wirtschaftspreis des Kreises geht an Gustavo Gusto-Pizza Hersteller und Erodiertechnik-Spezialisten
Stadt erweitert Kinderbetreuungseinrichtungen

Stadt erweitert Kinderbetreuungseinrichtungen

Geretsried – Ab dem kommenden Schuljahr tritt die neue „Korridor-Regelung“ der bayerischen Staatsregierung in Kraft. Dadurch steigt auch der Bedarf von Kinderbetreuungsplätzen. In seiner jüngsten Sitzung stimmte der Stadtrat deshalb umfangreichen Maßnahmen zu.
Stadt erweitert Kinderbetreuungseinrichtungen
Münchner Berufsfeuerwehr probt in Geretsried realistische Einsatzabläufe

Münchner Berufsfeuerwehr probt in Geretsried realistische Einsatzabläufe

Geretsried – Ein kleines Schild, das da an einem Transporter klebt, der gerade auf einen Lkw mit Heizöl aufgefahren ist – und Feuerwehrmann Theo Keilhan muss auf einmal gleich mit viel größerer Sorgfalt vorgehen, wenn er seine Einsatzkräfte zum Unfallort schickt. Denn: Der Van hat radioaktives Material geladen. Glücklicherweise nur Teil einer Übung in der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried. Die stellte der Berufsfeuerwehr (BF) München nämlich für drei Tage ihr Gelände zur Verfügung. Und die „Spielwiese“ in Freistadt, wie sich die nachgebaute Übungsstadt nennt, kam bei den Feuerwehrlern gut an.
Münchner Berufsfeuerwehr probt in Geretsried realistische Einsatzabläufe
Organisationsteam verspricht 110 Attraktionen / Beginn ist am 20. September

Organisationsteam verspricht 110 Attraktionen / Beginn ist am 20. September

Wolfratshausen – 110 Künstler werden vom 20. September bis zum 6. Oktober im Rahmen der mittlerweile siebten Kunstmeile an verschiedenen Standorten in Wolfratshausen Gemälde, Skulpturen und andere Kunstwerke ausstellen. Was sonst noch in diesen zwei Wochen passieren wird, verrieten die Organisatoren in einem Pressegespräch.
Organisationsteam verspricht 110 Attraktionen / Beginn ist am 20. September
Status quo zur Arbeiten an der Tölzer Nockhergasse: Stadtwerke richten Fest für Anwohner aus

Status quo zur Arbeiten an der Tölzer Nockhergasse: Stadtwerke richten Fest für Anwohner aus

Bad Tölz – Bei der Änderungsschneiderei Express an der Tölzer Nockhergasse steht ein Schild vor der Eingangstür: „Alle Änderungen fertig in nur 30 Minuten.“ Die Baustelle in der Straße zur Sanierung der Gas-, Wasser- und Stromleitungen wird dagegen noch etwas länger dauern. Vonseiten der Stadtwerke, die die Bauarbeiten ausführen, heißt es: Ende Oktober. Um den Anwohnern etwas Stress zu nehmen, veranstalten die Stadtwerke nun am 24. August ein Baustellenfest.
Status quo zur Arbeiten an der Tölzer Nockhergasse: Stadtwerke richten Fest für Anwohner aus
Schwelbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen: 10.000 Euro Schaden

Schwelbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen: 10.000 Euro Schaden

Bad Heilbrunn/Bad Tölz – Erst tobte ein Gewitter, dann krachte es laut: Durch einen Blitzeinschlag bei einem landwirtschaftlichen Anwesen kam es am Montagabend zu mehreren Schwelbränden in dessen Dachgeschoss. Verletzt wurde niemand – die elf Personen die im Haus wohnen, konnten in Sicherheit gebracht werden. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf rund 10.000 Euro.
Schwelbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen: 10.000 Euro Schaden
Stadt erwägt Förderung von Lastenfahrrädern

Stadt erwägt Förderung von Lastenfahrrädern

Geretsried – In der jüngsten Stadtratssitzung beantragte Sozialreferentin Sonja Frank (Freie Wähler) eine Förderung für den Kauf von Lastenfahrrädern und setzte damit eine kontroverse Debatte in Gang. Am Ende einigte sich das Gremium darauf, dass die Stadtverwaltung in den kommenden Monaten Förderrichtlinien erarbeiten soll.
Stadt erwägt Förderung von Lastenfahrrädern
Tölzer „Kinderstadt“-Projekt begeistert Schüler und deren Eltern an der Süd-Schule

Tölzer „Kinderstadt“-Projekt begeistert Schüler und deren Eltern an der Süd-Schule

Bad Tölz – Jüngst gab es an der Tölzer Südschule eine Premiere: Was bei „Mini-München“ schon seit Jahrzehnten stattfindet – nämlich Kinder verwalten selbst ihre eigene Stadt: leben, arbeiten, konsumieren und verbringen zudem ihre Freizeit dort – wurde nun in Bad Tölz im Kleinen ausprobiert. Das „Stadtprojekt“ begeisterte rund 50 Teilnehmer aus allen drei Tölzer Grund- und Mittelschulen sowie deren Eltern.
Tölzer „Kinderstadt“-Projekt begeistert Schüler und deren Eltern an der Süd-Schule
Lenggrieser Festwoche ist O`zapft: Betrieb läuft bis zum 20. August

Lenggrieser Festwoche ist O`zapft: Betrieb läuft bis zum 20. August

Lenggries – Es war nur ein kleines Malheur, das einmal mehr den Festzug zum Auftakt der Lenggrieser Festwoche 2019 am vergangenen Freitag kurz unterbrach. Just als die Jugendgruppe aus den bretonischen Partnergemeinden von Lenggries die Bahngleise queren wollte, schlossen sich die Schranken und ein Zug der BOB trennte den Aufmarsch von Trachtlern, Vereinsabordnungen und der Festwirte samt Bedienungen. Doch dann klappte alles wie am Schnürchen.
Lenggrieser Festwoche ist O`zapft: Betrieb läuft bis zum 20. August
120 Heilbad und 50 Jahre Heilklimatischer Kurort: Kurparkfest kommt gut an

120 Heilbad und 50 Jahre Heilklimatischer Kurort: Kurparkfest kommt gut an

Bad Tölz – Prima Klima beim Kurparkfest der Stadt Bad Tölz, das aus Anlass zweier Jubiläen am vergangen Sonntag im Gabriel-von-Seidl-Kurpark abgehalten wurde und bei besten Wetter sehr gut besucht war. Zwölf Stunden lang war Programm geboten vom ökumenischen Gottesdienst am Vormittag bis zur Feuer- und Lasershow nach Einbruch der Dunkelheit. Was bei den Eltern und den jungen Besuchern auch sehr gut ankam, war das (kostenlose) Kinderprogramm.
120 Heilbad und 50 Jahre Heilklimatischer Kurort: Kurparkfest kommt gut an
Kreistag: Diskussion um Leader-Projekt für Dietramszell

Kreistag: Diskussion um Leader-Projekt für Dietramszell

Landkreis – Es entbehrte nicht einer gewissen Ironie, dass Kreisrat Michael Häsch (CSU) ausgerechnet den ehemaligen Kreisbaumeister Peter Wondra, dem man vor Jahren wegen seiner restriktiven Haltung bei Bauvorhaben in der Jachenau sogar Prügel angedroht hatte, als Sachwalter alpenländischer Baukultur anführte. Heute könne der aktuelle Kreisbaumeister Andreas Hainz wegen der geänderten Gesetzeslage keinen solchen Einfluss mehr auf die Gestaltung von Gebäuden nehmen, bedauerte der Dietramszeller in der jüngsten Kreistagssitzung, als es um das Leader-Projekt „Baukultur Voralpenland“ ging. Daran hat bislang nur die Gemeinde Dietramszell Interesse bekundet, dennoch wird sich auch der Landkreis finanziell daran beteiligen. Die Abstimmung erfolgte mit 30 Ja- und 23-Nein-Stimmen denkbar knapp. Zuvor kam es zu einer Auseinandersetzung darüber, ob die Baurichtlinien Aufgabe des Landkreises oder der Gemeinden seien.
Kreistag: Diskussion um Leader-Projekt für Dietramszell
Verein „Einfach gemeinsam leben“ kritisiert „Nein“ des Planungsausschusses zum „Tiny-Dorf“

Verein „Einfach gemeinsam leben“ kritisiert „Nein“ des Planungsausschusses zum „Tiny-Dorf“

Geretsried – Ein kleines Dorf im Dorf, irgendwo in Oberbayern. Nicht irgendwo, sondern im Geretsrieder Ortsteil Gelting. Doch es blieb bei der Planung und einer Vision dafür, die eigentlich Großes im Kleinen vor hatte: Nämlich die Schaffung von bezahlbaren Wohnraum auf möglichst wenig Raum – dazu noch umweltschonend ohne Flächenversiegelung. Der Verein „Einfach gemeinsam leben“ wollte auf Geltinger Flur bekanntermaßen ein so genanntes Tiny-Houses-Dorf errichten. Doch die Stadt stimmte aus bauplanerischer Sicht dagegen. Nun fühlen sich die potenziellen Dorfbewohner missverstanden.
Verein „Einfach gemeinsam leben“ kritisiert „Nein“ des Planungsausschusses zum „Tiny-Dorf“
„Tölzer Luft“ von obenFreizeit-Seilrutsche über der Marktstraße kommt aller Voraussicht im Sommer 2020

„Tölzer Luft“ von obenFreizeit-Seilrutsche über der Marktstraße kommt aller Voraussicht im Sommer 2020

Bad Tölz – Er dürfte tatsächlich für ein besonders Frischlufterlebnis sorgen: der Flying Fox. Zumindest wenn er im kommenden Jahr Besucher und Einheimische über die Tölzer Marktstraße schweben lässt. An einem Stahlseil hängend, vom Winzerer-Denkmal bis zum Marienbrunnen sausen, über den Dächern von Tölz schweben und dabei die Aussicht auf die Berge genießen, das soll tatsächlich Wirklichkeit werden.
„Tölzer Luft“ von obenFreizeit-Seilrutsche über der Marktstraße kommt aller Voraussicht im Sommer 2020
Anwohner freuen sich über Sanierungsende an der Faulhaberstraße

Anwohner freuen sich über Sanierungsende an der Faulhaberstraße

Waldram – Drei Monate – und damit länger als erwartet – dauerten die Sanierungsarbeiten auf einem etwa 260 Meter langen Abschnitt der Faulhaberstraße. Kurz vor der Freigabe der Hauptverkehrsader feierten die Anwohner dort ein Baustellenfest.
Anwohner freuen sich über Sanierungsende an der Faulhaberstraße
Photovoltaikanlage auf Dach der Mehrfachturnhalle

Photovoltaikanlage auf Dach der Mehrfachturnhalle

Geretsried – Im Zuge der Errichtung der Mehrfachturnhalle am Schulzentrum Geretsried entsteht eine große Dachfläche, die aufgrund der Neigung und Ausrichtung gut für eine Photovoltaikanlage geeignet wäre. Der Schul- und Bauausschuss des Kreistags steht dem positiv gegenüber. Die Verwaltung wird nun tiefer in die Planung einsteigen.
Photovoltaikanlage auf Dach der Mehrfachturnhalle
Knappe Entscheidung: Kreisrat stimmt für Einführung der elektronischen „KönigsCard“

Knappe Entscheidung: Kreisrat stimmt für Einführung der elektronischen „KönigsCard“

Bad Tölz/Landkreis – Das war knapp: mit 42 zu zehn Stimmen sprachen sich die Kreisräte in ihrer jüngsten Sitzung dafür aus, die elektronische „KönigsCard“ einzuführen. Notwendig sei, wie Stellvertretender Landrat Thomas Holz eingangs sagte, eine Zwei-Drittel-Mehrheit des Kreistages, was 41 Stimmen entspricht. Schon der empfehlende Beschluss in der vorangegangenen Kreisausschuss-Sitzung war mit 8:3 Stimmen nicht eindeutig ausgefallen. Holz, der ein knappes Ergebnis befürchtet hatte, meinte scherzhaft: „Wenn ich das von der Zweidrittel Mehrheit vorher gewusst hätte, hätte ich heute noch ein paar Kreisräte angerufen.“ Von 60 Mitgliedern waren bei der Abstimmung nur 52 anwesend.
Knappe Entscheidung: Kreisrat stimmt für Einführung der elektronischen „KönigsCard“
Trittin tritt in die Pedale

Trittin tritt in die Pedale

Bad Tölz –  Jürgen Trittin auf der Marktstraße gesehen: Der Grünen-Bundestagsabgeordnete schaute in seinem Urlaub auch kurz in Bad Tölz vorbei.
Trittin tritt in die Pedale