1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Bad Tölz - Wolfratshausen

Auto überschlägt sich bei Vorderriß - 22-Jähriger 20 Meter aus Fahrzeug geschleudert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Viktoria Gray

Kommentare

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Vorderriß/Lenggries - Wie die Polizei Bad Tölz mitteilt, ereignete sich am Sonntagabend (3. Juli) ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Beteiligten. Einer musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden und auch Alkohol spielte eine Rolle.

Es war gegen gegen 9 Uhr, als ein Verkehrseilnehmer der Polizei den Pkw im Gebüsch meldete. Zuvor waren ein 25-jähriger Mann und sein 22-jähriger Beifahrer (beide aus Wallgau) in einem VW-Bus auf der Mautstraße von Vorderriß in Richtung Wallgau unterwegs.

Wie die Polizei in ihrer Pressemeldung schildert, verlor der Fahrer kurz vor dem Parkplatz P6 die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Der VW-Bus überschlug sich dann und landete in einem angrenzenden Gebüsch. „Dabei wurde der Beifahrer aus dem Fahrzeug geschleudert und landete etwa 20 Meter vom Fahrzeug entfernt im Gebüsch“, schreibt Polizeihauptkommissar Alois Grünwald.

Der Fahrer konnte sich laut Mitteilung noch selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Beim Eintreffen der Streife, wurden dann beide Unfallbeteiligten erstversorgt. Der schwerverletzte Beifahrer musste mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau gebracht werden.

Der 25- jährige Fahrzeuglenker hatte sich mittelschwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Tölzer Krankenhaus gebracht. „Da bei ihm Alkoholgeruch festgestellt werden konnte und ein Alko-Test einen Wert von 1,76 Promille ergab, wurde eine Blutentnahme durchgeführt“, schreibt Grünwald weiter.

Zur Bilanz berichtet die Polizei, dass am VW-Bus ein Totalschaden in Höhe von 25.000 Euro entstand. Per Kran musste der VW-Bus abgeschleppt werden. Vor Ort waren außerdem die freiwillige Feuerwehr Fall mit sieben Personen sowie die Wasserwacht Lenggries mit drei Personen.

Den 25-jährigen Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol. Zudem wurde sein Führerschein sichergestellt.

Auch interessant

Kommentare