„Kampf um jedes Wort“

Bad Tölz: 191 historische Straßenschilder bekommen erklärende Zusatzschilder

 Manuela Strunz (Stadtarchivarin), Christof Botzenhart (Dritter Bürgermeister und Zweiter Vorsitzender des Historischen Vereins), Tölz‘ Bürgermeister Ingo Mehner, Clauß Janßen (Vorsitzender des Historischen Vereins) und die Designerin Julia Stelz.
+
Klärten bei dem Pressetermin auf, warum etwa die Marktstraße früher als „Marktgasse“ bezeichnet wurde: (v.l.) Manuela Strunz (Stadtarchivarin), Christof Botzenhart (Dritter Bürgermeister und Zweiter Vorsitzender des Historischen Vereins), Tölz‘ Bürgermeister Ingo Mehner, Clauß Janßen (Vorsitzender des Historischen Vereins) und die Designerin Julia Stelz.
  • Viktoria Gray
    VonViktoria Gray
    schließen

Bad Tölz – Im Laufe des Sommers sollen sie angebracht werden: Zusatzschilder für 191 Straßennamen in Bad Tölz. Wie viel Arbeit dahinter steckte, stellte die Stadt jüngst beim Pressetermin vor.

Insgesamt gäbe es „um die 240 Straßen“ und demnach auch Straßennamen in Tölz und Ellbach, schätzte Dritter Bürgermeister Christof Botzenhart, der zugleich der Zweite Vorsitzende des Historischen Vereins für das Bayerische Oberland ist. 191 davon sollen in Zukunft mit Zusatzschildern geschmückt werden.

Angefangen habe das Projekt im Juli 2018. Seitdem gab es viele Treffen mit Vertretern des Vereins und des Stadtarchivs. In intensiven Recherchen erarbeitete der ehrenamtliche Arbeitskreis dann das „flächendeckende Straßennamenprojekt“. „Das macht Geschichte für jedermann erlebbar“, sagte auch Tölz‘ Bürgermeister Ingo Mehner, der das Projekt begleitete.

Vor allem das „gut geführte Stadtarchiv“ habe bei den Arbeiten geholfen. Hier habe es den wichtigen Zugang zur lokalen Geschichte gegeben. Zudem war der Historische Verein ein wichtiger Ansprechpartner. Tölzer Stadtratsprotokolle, die Tölzer Chronik sowie der Aktenbestand des Historischen Vereins dienten maßgeblich als Quellen.

Kurze, erklärende Beschreibungen

Die vielen Straßennamen wurden dann auf die Mitarbeiter des Arbeitskreises aufgeteilt. Von Personennamen bis hin zu Straßen, die ein Gewässer im Namen haben. Herausfordernd war, dass die Beschreibungen nicht länger als 200 Zeichen (inklusive Leerzeichen) sein durften. „Das ist schon eine Leistung, die Kernaussage auf 200 Zeichen runter zu kürzen“, betonte Mehner. „Um jedes Wort wurde gekämpft“, ergänzte auch die Grafikerin Julia Stelz. Als Material für die Schilder verwendete man Emaille. „Dem Projekt soll die Qualität angesehen werden.“ Auch das Setzen übernahm Stelz. „Die Schilder sollen leicht zu lesen sein“, erklärte sie. Einfache Erklärungen wären vor allem wichtig für die öffentliche Wahrnehmung.

Ungleichheit zwischen Frauen- und Männernamen

Auf jeder Emaille-Tafel ist außerdem das Tölzer Stadtwappen zu finden. Die Schrift: Blau auf weißem Hintergrund. Der städtische Betriebshof wird die Tafeln entweder an Hausmauern oder unter den Straßenschildern anbringen. Dabei werden alte Schilder teilweise abmontiert. Die älteste Straße in Bad Tölz dürfte wohl die Marktgasse, heute Marktstraße, gewesen sein. Laut Stadtarchivar Sebastian Lindmeyr wurde die Straße schon auf sehr alten Karten so bezeichnet. Früher wurde diese in die Untere- sowie Obere Marktstraße eingeteilt.

Eine gravierende Ungleichheit herrsche jedoch bei der Ausgeglichenheit von Männerstraßennamen und Frauenstraßennamen. So können die Frauenstraßennamen an einer Hand abgezählt werden. Das soll sich zukünftig aber ändern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cetin verlässt nach einem Jahr den Tölzer Stadtrat – Ernst wird Nachfolger
Bad Tölz - Wolfratshausen
Cetin verlässt nach einem Jahr den Tölzer Stadtrat – Ernst wird Nachfolger
Cetin verlässt nach einem Jahr den Tölzer Stadtrat – Ernst wird Nachfolger
Auf der Flucht vor der Polizei: 19-jähriger Königsdorfer stürzt mit Auto in die Isar
Bad Tölz - Wolfratshausen
Auf der Flucht vor der Polizei: 19-jähriger Königsdorfer stürzt mit Auto in die Isar
Auf der Flucht vor der Polizei: 19-jähriger Königsdorfer stürzt mit Auto in die Isar
Pachtvertrag für Golfklub Bergkramerhof in Wolfratshausen wird nicht verlängert
Bad Tölz - Wolfratshausen
Pachtvertrag für Golfklub Bergkramerhof in Wolfratshausen wird nicht verlängert
Pachtvertrag für Golfklub Bergkramerhof in Wolfratshausen wird nicht verlängert
Angebot des Tölzer Caritas-Zentrum: Begegnungsstätte für Suchtkranke
Bad Tölz - Wolfratshausen
Angebot des Tölzer Caritas-Zentrum: Begegnungsstätte für Suchtkranke
Angebot des Tölzer Caritas-Zentrum: Begegnungsstätte für Suchtkranke

Kommentare