Distanzveranstaltung aus München

„Ganz großes Theater“: Tölzer Bürgermeister erstmals live am Nockherberg dabei

Bürgermeister Ingo Mehner aus Bad Tölz sitzt vor dem Laptop und hält einen Paulaner-Bierkrug hoch
+
Laptop und Brotzeitplatte: Ingo Mehner ist digital am Münchner Nockherberg zugeschaltet. Von Daheim aus verfolgt der Bürgermeister die Fastenpredigt von Maxi Schafroth.
  • Daniel Wegscheider
    VonDaniel Wegscheider
    schließen

Bad Tölz/München – Das Derblecken auf dem Nockherberg 2021 mal anders: Tölz‘ Bürgermeister Ingo Mehner war dabei und berichtet im Interview, wie es ihm gefallen hat.

Die Fastenpredigt von Maxi Schafroth fand ohne Publikum, dafür mit digitalen Gästen statt. Darunter Ministerpräsident Markus Söder, Landtagspräsidentin Ilse Aigner und auch der Bürgermeister aus Bad Tölz, Ingo Mehner, hatte einen virtuelle Sitzplatz ergattert und lobt die gelungene BR-Veranstaltung.

Herr Mehner, wie kamen Sie zu der Ehre einer Einladung zur digitalen Nockherberg-Veranstaltung aus München?
Das war ziemlich unspektakulär – ich habe eine Einladung der Brauerei per Post erhalten. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Aber es ist gar nicht so außergewöhnlich, schon meine Amtsvorgänger Josef Niedermaier und Josef Janker wurde mehrfach eingeladen.
Brotzeitplatte und Paulaner-Bier: Sie haben es sich Zuhause sichtlich gemütlich gemacht. Wie hat Ihnen den die Fastenpredigt von Kabarettist Maxi Schafroth gefallen? 
Ich habe das als eine sehr starke Rede empfunden. Mich hat beeindruckt, wie passend und gut die Themen gesetzt waren in dieser schwierigen Zeit. Auch die Dramaturgie, die Gäste per Video zuzuschalten und während des gesamten Auftritts immer wieder live mit ihnen zu spielen, hat eine Atmosphäre geschaffen, die von großer Lebendigkeit, Flexibilität und Spontaneität geprägt war. Ganz großes Theater! Das haben übrigens wohl viele so empfunden: In vielen Telefonaten im Nachklang habe ich die gleiche Begeisterung gespürt. Auch darüber habe ich mich sehr gefreut, denn seit langem hatte ich in dieser ‚kontaktarmen‘ Zeit einmal wieder das Gefühl, mit Freunden ein verbindendes Erlebnis gehabt zu haben. Das gemeinsame Lachen tat sehr gut.
Schafroth nimmt in seiner Rede ja auch die Digitalisierung in Bayern auf die Schippe. Ganz ehrlich: hat ihre Internetverbindung von Bad Tölz nach München ohne Ruckler und Hänger funktioniert? 
Bei uns zu Hause konnten wir ohne Probleme den Livestream verfolgen. Dank der Ausbaubemühungen von Anbietern und Stadt dürfte das inzwischen zum Glück in Bad Tölz in den meisten Haushalten möglich sein. Voraussetzung ist allerdings, dass die Bürgerinnen und Bürger ihren Vertrag anpassen und die entsprechende Hardware auf dem neuesten Stand ist.
Nächstes Jahr findet der Nockherberg hoffentlich wieder live vor Publikum statt. Dürfen wir sie da vielleicht auch in den hinteren Reihen erkennen oder war das heuer eine einmalige Einladung? 
Ich habe den Abend zu Hause vor dem Laptop sehr genossen und herzlich gelacht. Das Live-Erlebnis am Nockerberg ist bestimmt noch einmal eine andere Geschichte. Sollte ich wieder eine Einladung erhalten, werde ich in jedem Fall versuchen, auch persönlich auf dem Nockherberg dabei zu sein.
Das Gespräch führte Daniel Wegscheider
Nockherberg in Corona-Zeiten: Kabarettist Maxi Schafroth beim Derblecken 2021 im BR.

Am Nockherberg fallen klare Worte: Lesen Sie hier, welche das sind

Ilse Aigner bald in der ersten Reihe? Das Corona-Derblecken endete mit einem kurzen CSU-Aufhorcher.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Tölzer Land: Weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona im Tölzer Land: Weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus
Corona im Tölzer Land: Weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Corona im Tölzer Land: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona im Tölzer Land: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht
Corona im Tölzer Land: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht
Vermisster bleibt verschwunden
Bad Tölz - Wolfratshausen
Vermisster bleibt verschwunden
Vermisster bleibt verschwunden

Kommentare