Coronafälle im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

240 Infizierte in Isolation: viele haben Krankheitsanzeichen

Ein Behälter mit Blut für einen Corona-Test mit der Aufschrift Covid-19 wird in den Händen gehalten
+
Es gibt weitere neue Corona-Fälle.

Landkreis - Seit vergangener Woche haben sich vierzehn Landkreisbürger mehr mit dem Coronavirus angesteckt. Am heutigen Donnerstag (19. November) sind somit 240 Personen in Isolation.

Laut Landratsamt sind derzeit etwa 1.000 Personen in Quarantäne, da sie vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft wurden.

Die 240 infizierten Personen wohnen in

Bad Heilbrunn 6, Bad Tölz 38, Benediktbeuern 8, Bichl 1, Dietramszell 5, Egling 7, Eurasburg 6, Gaißach 8, Geretsried 30, Greiling 1, Icking 2, Jachenau 2, Kochel am See 6, Königsdorf 8, Lenggries 37, Münsing 2, Reichersbeuern 2, Schlehdorf 5, Wackersberg 6, Wolfratshausen 60.

182 der 240 infizierten Personen zeigen Krankheitsanzeichen, 58 Personen sind symptomfrei. 26 Personen sind in stationärer Behandlung, davon werden vier Personen intensivmedizinisch behandelt, zwei Personen davon müssen beatmet werden. Die Zahl derer, die mit oder am Coronavirus gestorben sind, liegt unverändert bei 13 Personen.

Die Gesamtzahl der Infizierten liegt aktuell bei 1.506 Personen. 1.253 Personen wurden aus der Quarantäne wieder entlassen, sie gelten als genesen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Donnerstag (19. November) bei 162,6 (Quelle RKI). Im Testzentrum auf der Flinthöhe ließen sich bislang 4.846 Personen auf das Coronavirus testen. dwe

Auch interessant

Kommentare