Bahn eröffnet Bürgerdialog

Projektteam beantwortet Fragen zur S7-Verlängerung / Bauzeit fünf Jahre

+
Im Foyer der Loisachhalle konnten die Bürger unter anderem erfahren, ob ihr Grundstücken von den Bauarbeiten betroffen ist.

Wolfratshausen – Mit einer gut besuchten Informationsveranstaltung im Foyer der Loisachhalle startete ein Projektteam der Deutsche Bahn nun in die Dialogphase mit Bürgern.

Beim Pressegespräch erklärte Projektleiter Michael Hatzel: die Unterlagen sind beim Eisenbahn-Bundesamt (EBA) eingereicht und wurden an die Regierung von Oberbayern übergeben (wir berichteten). Mitte Februar wird die Regierung als Anhörungsbehörde die Dokumente offenlegen, sodass die Bürger Einsicht in die Planfeststellungsunterlagen nehmen können und auch Einwände einreichen können.

Danach kann das Baurecht erteilt werden. „Die Bauzeit beträgt rund fünf Jahre, sodass die S-Bahn nach aktuellen Planungen ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2028 nach Geretsried rollen kann“, hofft Hatzel. Eine Kostenschätzung aus der Machbarkeitsstudie von 2012 ergab rund 167 Millionen Euro. „Im Vergleich zu den alten Planungen von 2012 konnte der Flächenbedarf um rund 30 Prozent reduziert werden“, so Hatzel.

Der Umstieg von Pkw auf S-Bahn spart pro Jahr wahrscheinlich rund 60.000 Kilometer ein. „Die entspricht rund 1.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid“, rechnete der Projektleiter vor. Zudem versicherte Hatzel, dass die S-Bahn auch während der Bauzeit nach Wolfratshausen fährt und der Verladebahnhof hinter dem Industriegleis am Wolfratshauser Bahnhof eine Schallschutzwand erhält. Der jetzige Bahnübergang an der Sauerlacher Straße bleibt für das Industriegleis erhalten, über einen gläsernen Aufzug und Treppen ist der tiefergelegte Bahnsteig erreichbar.

Die S7 verläuft 243 Meter lang unterirdisch. An den drei neuen Bahnhöfen Gelting, Geretsried Mitte und Geretsried Süd plant die Stadt Geretsried neue Park-and-Ride-Anlagen. Um das FFH-Gebiet rund um den Endbahnhof Geretsried Süd zu schützen, ist die Zufahrt zum Bahnhof nur vom Norden möglich.

Die Bahn biete im Zeitraum der Einwendungsfrist Bürgersprechstunden in Wolfratshausen und Geretsried an. „Die Termine finden jeweils donnerstags in den Rathäusern von 14 bis 18 Uhr statt“, sagte Bahn-Sprecherin Inge Miethaner. Die Termine uwerden auf der Homepage www.bahnausbau-muenchen.de veröffentlicht. Zudem können Bürger per E-Mail (verlangerung-S7@deutschebahn.com) Fragen stellen. Der nächste Bürgerdialog findet am Donnerstag, 23. Januar, 14 bis 20 Uhr in den Geretsrieder Ratsstuben statt. Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Stadtfinanzausschuss diskutiert über Sanitäranlage an Blomberg-Bergstation
Stadtfinanzausschuss diskutiert über Sanitäranlage an Blomberg-Bergstation
Gedenktag für die vertriebenen Ungarndeutschen
Gedenktag für die vertriebenen Ungarndeutschen
Haupt- und Finanzausschuss bewilligt Haushaltsvorentwurf einstimmig
Haupt- und Finanzausschuss bewilligt Haushaltsvorentwurf einstimmig
Tödlicher Motorradunfall in Jachenau
Tödlicher Motorradunfall in Jachenau

Kommentare