Neues Hostel

Bauausschuss Wolfratshausen befürwortet Umwandlung von Bürogebäude

+
Das leerstehende zweistöckige Bürogebäude am Hans-Urmiller-Ring 8 wird in ein Hostel umgewandelt.

Wolfratshausen – Auf dem Grundstück am Hans-Urmiller-Ring 8 entsteht eine Unterkunft mit 30 Betten. Der Bau- und Umweltausschuss genehmigte in seiner jüngsten Sitzung einstimmig die Nutzungsänderung des ehemaligen Bürogebäudes am Hans-Urmiller-Ring 8.

Demnach soll neben der schon bestehenden Spielothek ein Hostel mit 20 Einbettzimmern und fünf Zweibettzimmern entstehen. Die Unterkunft wird von 6 bis 20 Uhr per Rezeption betrieben. Von 20 Uhr bis 6 Uhr steht ein telefonischer Bereitschaftsdienst zur Verfügung. Zudem soll eine Gemeinschaftsküche sowie zwei Teeküchen mit Kaffee- und Teeautomaten zur Selbstversorgung errichtet werden. Im Erd- und Obergeschoss sind eine Gemeinschaftsdusche und getrennte Toilettenräume vorgesehen. Der Leiter des Hostels beziehungsweise Hausmeister wird im Obergeschoss wohnen. „Wir begrüßen das“, teilte Josef Praller als Sprecher der Bürgervereinigung Wolfratshausen mit. Richard Kugler (Wolfratshauser Liste) erkundigte sich, wie die Anzahl der geplanten Parkplätze berechnet wird. Bauamtsleiterin Susanne Leonhard erklärte, dass insgesamt 17 Stellplätze vorgesehen sind. So müsse mit dem Bauantrag auch ein neuer Freiflächenplan eingereicht werden. SPD-Stadtrat Fritz Schnaller äußerte angesichts der vorgesehenen Gemeinschaftsdusche die Vermutung, dass das Hostel speziell für Menschen gedacht ist, die vorübergehend in Wolfratshausen arbeiten. Denn kostengünstige Unterkünfte sind in Wolfratshausen derzeit noch Mangelware. ph

Auch interessant

Kommentare