Bergwacht Lenggries oft im Einsatz

Holzunfall und Gleitschirmabsturz

+
Die Bergretter befreien nach der Rettung den Gleitschirm des Verunfallten aus dem Baumwipfel. Im Vordergrund liegt die abgebrochene Baumspitze an dem der Gleitschirmflieger hängen geblieben war.

Lenggries - Die Lenggrieser Bergwacht ist an diesem Wochenende vor allem am Brauneck im Einsatz gewesen. Unter anderem mussten die Bergretter zu einem schweren Gleitschirmunfall ausrücken bei dem auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz kam. Außerdem halfen sie bei der Rettung eines Holzarbeiters der von einem Baumstamm getroffen wurde.

Lenggries – Zu tief geflogen und sich mit seinem Gleitschirm in einer Baumspitze verfangen hat sich am Samstagvormittag gegen 11.15 Uhr auf Höhe des „Umsetzers“ am Brauneck ein 52-Jähriger aus Aidenbach (Landkreis Passau). Der Pilot fiel daraufhin einige Meter tief nach unten auf einen Felsen, wo er schwer verletzt liegen blieb. Mehrere Zeugen wählten daraufhin den Notruf. Die Lenggrieser Bergwacht rückte mit vier Rettern aus, um dem verunglückten zu helfen. Der Mann schließlich erstversorgt und dann mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen, wo diverse Brüche, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen festgestellt wurden.

Ebenfalls am Samstag wurden die Lenggrieser Bergretter dann zu einem schweren Holzunfall an die Stiealm gerufen. Gegen 16 Uhr war ein 30-jähriger Arbeiter beim Versuch mehrere verkeilte Baumstämme zu lösen schlagartig von einem der Stämme an Kopf und Schulter getroffen worden. Dabei wurde er nach Zeugenaussagen zwei Meter durch die Luft geschleudert. Nach kurzer Bewusstlosigkeit war der Mann jedoch wieder ansprechbar und stabil. Die Münchner Bergwacht übernahm die Erstversorgung des Mannes. Die Lenggrieser Bergwacht rückte mit einem Bergwachtarzt aus und brachte den Verletzten mit dem Bergrettungsfahrzeug ins Tal. Anschließend wurde er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, da bei einer derartigen Krafteinwirkung auf den Kopf, eine Hirnblutung nicht ausgeschlossen werden kann. tka/dwe

Auch interessant

Meistgelesen

Trotz Regenwetter: Viele Schaulustige bei Tölzer Truckertreffen am Moraltpark
Trotz Regenwetter: Viele Schaulustige bei Tölzer Truckertreffen am Moraltpark
Staatsminister Bernd Sibler zeigt sich beeindruckt vom Erinnerungsort
Staatsminister Bernd Sibler zeigt sich beeindruckt vom Erinnerungsort
Einrichtungshaus bietet auf 3.000 Quadratmeter edle Auswahl
Einrichtungshaus bietet auf 3.000 Quadratmeter edle Auswahl
Platzwunden, Prellungen und zwei Abstürze
Platzwunden, Prellungen und zwei Abstürze

Kommentare