Betrunken Unfall gebaut

37-Jähriger Münchner fährt mit 1,1 Promille gegen einen Baumstumpf – 3.000 Euro Schaden

PantherMedia B42492441
+
Polizeibeamten der Inspektion Geretsried rochen bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch und testeten den Wert.

Königsdorf – Zu tief ins Glas geschaut und sich im Anschluss ans Steuer seines Pkw gesetzt, hat sich am Freitagabend ein 37-jähriger Mann aus München. Er war mit seinem BMW, der mit zwei weiteren Personen besetzt war, gegen 19.40 Uhr auf der Grundstraße von Geretsried kommend in Richtung Geretsried unterwegs.

Wie die Polizei berichtet, kam der Autofahrer in einer „scharfen Linkskurve wohl aufgrund zu hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte im Anschluss mit einem Baumstumpf.“ Kurz darauf kam der Pkw zum Stehen. „Personen wurden bei dem Unfall glücklicherweise keine verletzt“, so Polizeioberkommissar Christopher Seebauer weiter. Am dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von 3.000 Euro, es war nicht mehr fahrbereit.

Während der Unfallaufnahme konnte bei dem Münchner Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Test ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der 37-jährige Fahrer musste die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. dwe

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vereine und Rettungsorganisationen müssen künftig zahlen
Vereine und Rettungsorganisationen müssen künftig zahlen
Vier positiv Getestete befinden sich in Quarantäne
Vier positiv Getestete befinden sich in Quarantäne
Grünen-Ortsverband von abgelehnten Anträgen nicht entmutigt – Kaum Besucher
Grünen-Ortsverband von abgelehnten Anträgen nicht entmutigt – Kaum Besucher
Bundestagsabgeordneter Andreas Wagner fordert mehr Infektionsschutz
Bundestagsabgeordneter Andreas Wagner fordert mehr Infektionsschutz

Kommentare