1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Bad Tölz - Wolfratshausen

BLSV-Kreisvorstand formiert: Wittstadt bestätigt, Arndt neuer Stellvertreter

Erstellt:

Kommentare

Der neugewählte BLSV-Kreisvorstand
Der neugewählte BLSV-Kreisvorstand: (v. l.) Vorsitzender Renato Wittstadt, Zweiter stellvertretender Vorsitzender Heiko Arndt, Schatzmeister Dagobert Müller, Erster stellvertretender Vorsitzender Alfred Barth und Sportabzeichen-Referent Gerrit Waßmann. © Peter Herrmann

Wolfratshausen – Um über Entwicklungen zu berichten, veranstaltet der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) alle fünf Jahre einen Kreistag. Heuer im Sportheim des Isar-Loisach-Stadion.

Im Sportheim des Isar-Loisach-Stadions bestätigten die Vereinsfunktionäre zudem den Sportkreisvorsitzenden Renato Wittstadt in seinem Amt. Für Gerrit Waßmann rückt Heiko Arndt in den Vorstand.

„Die Sportvereine in Bayern stehen nach den verschiedenen Krisen der letzten Wochen und Monate vor vielen Herausforderungen“, erklärte der 66-Jährige zu Beginn seines Rechenschaftsberichtes. Umso wichtiger sei das Engagement des BLSV, der in den vergangenen Jahren beispielsweise zusammen mit dem Inklusionsverein „Wilde Rose“ und dem Kreisjugendring ein Sport-und-Spiele-Fest auf dem Gelände des Pfadfinderheims in Geretsried-Stein organisiert hatte.

Dort finden behinderte und nicht-behinderte Menschen bei sportlichen Aktionen zusammen. Ähnlich erfolgreich liefen Projekte wie „Fit der Klassenhit“ in Bad Tölz oder „Stille Stars“ in Königsdorf. Zudem beteiligte sich der BLSV an der Geretsrieder Sportlerehrung, der dortigen Diskussionsreihe „Wo drückt der Turnschuh?“ und dem Wolfratshauser Jugendleitergespräch.

BLSV sorgt sich um sinkende Teilnahme: Wenger Kinder machen ihr Sportabzeichen

Sorgen bereitet den Vorstandsmitgliedern jedoch die stark sinkende Teilnahme bei der Verleihung des Sportabzeichens. Der langjährige zweite Vorsitzende Gerrit Waßmann berichtete, dass vor 20 Jahren noch rund 2.700 Abzeichen im Kreis abgenommen wurden, mittlerweile sind es nur noch 230. Gründe für diese Entwicklung seien zum einen die hohen Hürden für die Prüfer, die mittlerweile mehrtägige Fortbildungen und Wochenendlehrgänge auf sich nehmen müssen. Zudem lasse die Unterstützung der Schulen zu wünschen übrig.

Gerrit Waßmann bleibt Referent für das Sportabzeichen, stellte aber sein Amt als erster stellvertretender BLSV-Kreisvorsitzender zur Verfügung. Seinen Posten übernimmt der TSV-Wolfratshausen-Vorsitzende Alfred Barth. Unterstützt wird er von Heiko Arndt. Der Vorsitzende der Sportfreunde Egling erklärte sich spontan bereit, das Amt des zweiten stellvertretenden BLSV-Kreisvorsitzenden zu übernehmen. Die Finanzen verwaltet Schatzmeister Dagobert Müller.

TSV-Wolfratshausen-Sportler Berta Jung, Alois Werner und Rudolf Fauser geehrt

Am Ende des Kreistages ehrte Alfred Barth die langjährigen TSV-Wolfratshausen-Sportler Berta Jung, Alois Werner und Rudolf Fauser. Die Turnerin und Leichtathletin Berta Jung gehört seit 76 Jahren dem TSV an und gewann in dieser Zeit fünf deutsche Meistertitel. Erfolge im Skisport und in der Leichtathletik feierte der ehemalige TSV-Wolfratshausen-Vorsitzende Alois Werner, der diesem Verein vor 73 Jahren beitrat. Seit sieben Jahrzehnten treibt der ehemalige Turnabteilungsleiter Rudolf Fauser Sport beim TSV.

Die Vorstandsmitglieder Renato Wittstadt, Alfred Barth, Dagobert Müller und Gerrit Waßmann erhielten Verdienstnadeln für ihr langjähriges Engagement. Im Sportkreis Bad Tölz-Wolfratshausen sind derzeit 48.092 Mitglieder aus 129 Vereinen erfasst. Peter Herrmann

Auch interessant

Kommentare