Feuerschein am späten Abend

Brand in Walleiten: Mehrere Baumstämme stehen in Flammen

+
Brand im Weiler Spöttberg bei Dietramszell: Der lodernde Holzstapel liegt in unmittelbarer Nähe eines Lagerschuppens und konnte rechtzeitig von den Feuerwehren gelöscht werden.

Dietramszell - Am Montagabend wurde die Feuerwehr wegen eines weithin sichtbaren Feuerscheins bei Dietramszell alarmiert: Kurz nach 22 Uhr rückten die Feuerwehren zum Brand eines Holzhaufens in Walleiten aus und hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. 

"Gestern Abend wurde die Feuerwehr wegen eines weithin sichtbaren Feuerscheins in Walleiten alarmiert", berichtet Kreisbrandmeister Stefan Kießkalt. 

Brand: Baumstämme und Holzverschlag

Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Hechenberg, Dietramszell, Geretsried, Ellbach und Bad Tölz haben bereits mehrere gelagerte Baumstämme gebrannt. © Feuerwehr
 © Feuerwehr

Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Hechenberg, Dietramszell, Geretsried, Ellbach und Bad Tölz haben bereits mehrere gelagerte Baumstämme gebrannt und das Feuer griff bereits auf einen angrenzenden Maschinenunterstand über. "Sofort wurde ein umfassender Löschangriff über mehrere Rohre vorgetragen." 

Zwei Lagerhallen einer Biomasse-Anlage in Nähe der Greilinger Deponie Am Vorberg sind vollständig abgebrannt

"Dadurch konnte eine größere Zerstörung des Maschinenunterstandes verhindert werden. Ein Eingreifen weiterer alarmierter Feuerwehren war zum Glück nicht erforderlich", so Kießkalt weiter. Insgesamt waren 67 Einsatzkräfte der Feuerwehren, vier Einsatzkräfte der Polizei sowie sieben Rettungsdienstkräfte vor Ort. Tatsächlich gebrannte hatte ein Holzhaufen, der für die Verarbeitung zu Hackschnitzel neben einer Lagerhütte vorbereitet worden war. Zur Brandursache und Schadenshöhe kann von der Feuerwehr derzeit keine Aussage getroffen werden. 

Update der Polizei: In der Nacht vom Montag auf Dienstag kam es am Weiler Spöttberg (Gemeinde Dietramszell) zu einem Brand. Wie sich herausstellte, beobachtete ein Nachbar während eines starken Gewitters im nahen Wald ein Feuer. Ein dort befindlicher Langholzstapel (sechs Meter hoch und zehn Meter breit) geriet in Vollbrand.

Der Stapel befand sich in unmittelbarer Nähe eines Lagerschuppens. Dieses wurde leicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 5.000 Euro. Die Brandursache wird derzeit geprüft. Ein Blitzeinschlag ist nicht auszuschließen.  dwe

Auch interessant

Kommentare