Großbrand: Schaden geht in die Millionen 

Brand zweier Lagerhallen in Reichersbeuern

+
Großbrand auf Firmengelände in Reichersbeuern: Der Kriminaldauerdienst der Kripo Weilheim übernahm umgehend die Ermittlungen. Aktuell sind auch Beamte der Spurensicherung vor Ort.

Reichersbeuern - In den frühen Morgenstunden brach auf einem Firmengelände in Reichersbeuern ein Großbrand aus. Zahlreiche Rettungs- und Einsatzkräfte sind im Einsatz. Der Sachschaden dürfte nach ersten Einschätzungen in die Millionen gehen. Nun ermitteln Beamte der Kriminalpolizei Weilheim zur Brandursache.

Gegen 3.40 Uhr wurde am Montagmorgen (4. Mai) über Notruf der Brand zweier Lagerhallen für Hackschnitzel auf dem Gelände einer Firma im Engen-Gasteig-Weg in Reichersbeuern mitgeteilt. Zwei Lagerhallen einer Biomasse-Anlage in der Nähe der Greilinger Deponie Am Vorberg sind vollständig abgebrannt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Rund 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren viele Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Ein Großaufgebot an Polizei-, Rettungs- und Einsatzkräften wurde zum Brandort entsandt. Bei deren Eintreffen standen bereits zwei Lagerhallen für Hackschnitzel zur gewerblichen Stromgewinnung in Vollbrand. "Die Löscharbeiten dauern zur Stunde noch an", so Carolin Hohensinn, Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.

Brand auf einem Firmengelände in Reichersbeuern

Sachschaden in Millionenhöhe entstand am Montagmorgen bei einem Großbrand in zwei Hackschnitzel-Lagerhallen in Reichersbeuern. © Arndt Pröhl
Sachschaden in Millionenhöhe entstand am Montagmorgen bei einem Großbrand in zwei Hackschnitzel-Lagerhallen in Reichersbeuern. © Arndt Pröhl
Sachschaden in Millionenhöhe entstand am Montagmorgen bei einem Großbrand in zwei Hackschnitzel-Lagerhallen in Reichersbeuern. © Arndt Pröhl
Sachschaden in Millionenhöhe entstand am Montagmorgen bei einem Großbrand in zwei Hackschnitzel-Lagerhallen in Reichersbeuern. © Arndt Pröhl
Sachschaden in Millionenhöhe entstand am Montagmorgen bei einem Großbrand in zwei Hackschnitzel-Lagerhallen in Reichersbeuern. © Arndt Pröhl
Sachschaden in Millionenhöhe entstand am Montagmorgen bei einem Großbrand in zwei Hackschnitzel-Lagerhallen in Reichersbeuern. © Arndt Pröhl
Sachschaden in Millionenhöhe entstand am Montagmorgen bei einem Großbrand in zwei Hackschnitzel-Lagerhallen in Reichersbeuern. © Arndt Pröhl
Sachschaden in Millionenhöhe entstand am Montagmorgen bei einem Großbrand in zwei Hackschnitzel-Lagerhallen in Reichersbeuern. © Arndt Pröhl
Sachschaden in Millionenhöhe entstand am Montagmorgen bei einem Großbrand in zwei Hackschnitzel-Lagerhallen in Reichersbeuern. © Arndt Pröhl

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Weilheim übernahm umgehend die Ermittlungen, aktuell sind auch Beamte der Spurensicherung vor Ort. Derzeit können laut Polizei noch keinerlei Aussagen über die Brandursache getroffen werden, Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen jedoch bislang nicht vor. Die Schadenshöhe dürfte nach einer ersten Einschätzung in die Millionenhöhe gehen. dwe

Auch interessant

Kommentare