Einsatz im Böhmerwald

BRK-Hundestaffel Bad Tölz-Wolfratshausen hilft bei Suche nach vermisster Julia

BRK-Rettungshundestaffel
+
Fünf Hunde und ihre Hundeführer aus dem BRK-Kreisverband Bad Tölz-Wolfratshausen waren im Einsatz im Grenzgebiet Furth im Wald/Waldmünchen auf der Suche nach dem seit Sonntag vermissten achtjährigen Mädchen dabei.
  • Daniel Wegscheider
    VonDaniel Wegscheider
    schließen

Landkreis - BRK-Rettungshundestaffel Bad Tölz-Wolfratshausen beteiligt sich bei der großangelegten zweitägigen Suche nach der achtjährigen Julia im tschechischen Böhmerwald.

Nach einer nervenaufreibenden Suche im Böhmerwald zwischen Deutschland und Tschechien ist die vermisste achtjährige Julia aus Berlin gefunden worden und wohlauf. Bei der zweitägigen Suchaktion beteiligte sich auch die BRK-Rettungshundestaffel aus dem Landkreis.

1.400 Rettungskräfte suchen die achtjährige Julia

Die Achtjährige aus Berlin war am späten Sonntagnachmittag (10. Oktober) beim Wandern mit ihrer Familie im bayerisch-tschechischen Grenzgebiet verschwunden. Die Eltern hatten das Mädchen, den sechsjährigen Bruder und einen neunjährigen Cousin unterhalb des Berges Cerchov aus den Augen verloren und die Rettungskräfte gerufen. Zwischen den Städten Waldmünchen, Furth im Wald und Domazlice beteiligten sich rund 1.400 Rettungskräfte aus Bayern und Tschechien. Am Dienstagnachmittag (12. Oktober) wurde Julia von einem tschechischer Förster dreieinhalb Kilometer entfernt von dem Gipfel des Berges entdeckt. Das unterkühlte Kind wurde daraufhin in ein Krankenhaus gebracht, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz.

BRK-Kreisverband Bad Tölz-Wolfratshausen zwei Tage im Einsatz

Auch fünf Rettungshunde-Teams aus dem BRK-Kreisverband Bad Tölz-Wolfratshausen waren im Einsatz im Grenzgebiet auf der Suche nach dem vermissten achtjährigen Mädchen. „Über 100 Rettungshunde-Teams wurden vor Ort koordiniert“, berichtet BRK-Fachbereichsleiterin Vanessa Schallmoser. Der Einsatz dauerte für die Helfer aus dem Landkreis am Montag und Dienstag von 10 Uhr bis 4 Uhr morgens. „Wobei erst um vier Uhr die Heimreise von Furth angetreten wurde“, erzählt sie weiter.

„Dass das Mädchen am Dienstag lebend und weitgehend unverletzt gefunden werden konnte, freut uns sehr“, so Schallmoser hocherfreut. „Diese Momente des Glücks sind der Lohn für die viele Arbeit, die ehrenamtliche BRK-Rettungshundestaffeln investieren.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer stürzt 40-Meter in die Tiefe: Verletzte kommt mit Schädelbasisbruch in die Unfallklinik
Bad Tölz - Wolfratshausen
Wanderer stürzt 40-Meter in die Tiefe: Verletzte kommt mit Schädelbasisbruch in die Unfallklinik
Wanderer stürzt 40-Meter in die Tiefe: Verletzte kommt mit Schädelbasisbruch in die Unfallklinik
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
21-Jähriger muss sich wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten
Bad Tölz - Wolfratshausen
21-Jähriger muss sich wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten
21-Jähriger muss sich wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten
Verkehrsministerin Ilse Aigner verspricht Verbesserungen der Infrastruktur
Bad Tölz - Wolfratshausen
Verkehrsministerin Ilse Aigner verspricht Verbesserungen der Infrastruktur
Verkehrsministerin Ilse Aigner verspricht Verbesserungen der Infrastruktur

Kommentare