Brückenbauer in der Corona-Not

Facebook-Gruppe „WOR Miteinander-Füreinander“ bietet Hilfe an

+
Engagieren sich in Corona-Zeiten: Franz Gehring (l.) und Ines Lobenstein (3. v. l.) von der Caritas.

Wolfratshausen – Unterstützt von der Stadt und dem Nachbarschaftshilfeverein „Bürger für Bürger“ hat Michael Winterholler am 18. März die Facebook- Gruppe „WOR Miteinander-Füreinander“ gegründet.

„Ziel ist es, Hilfsangebote und Hilfsgesuche für Einkaufsservice, Kinderbetreuung, Handwerkliches und so weiter zu bündeln“, erklärt Winterholler. Bürgerinnen und Bürger von Wolfratshausen haben sich deshalb – auch zur Unterstützung der bereits bestehenden Hilfsorganisationen wie BRK, Malteser, Bürger für Bürger und anderer zusammen getan – um vor allem Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die besonders durch das Coronavirus gefährdet sind, in dieser schwierigen Zeit zu helfen.

Franz Gehring, ehemaliger Amtsleiter der Stadt Wolfratshausen, hat die Koordination der Hilfesuchenden und den Hilfsangeboten übernommen. Im Ressort Seniorenhilfe bei „Bürger für Bürger“ ist es Agnes Zanein, die bereits auf einen bestehenden Stamm an Helfern zurückgreifen kann. ph

Info: Agnes Zanein ist unter Tel: 0176/ 34 85 40 80 erreichbar, Franz Gehring unter Tel: 0179/29 51 67 0. E-Mail: wor.miteinander.fuereinander@kabelmail.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Errichtung von drei Mehrfamilienhäusern in Gelting verzögert sich
Errichtung von drei Mehrfamilienhäusern in Gelting verzögert sich
Bauausschuss gibt grünes Licht für Pizza-Service am Karl-Lederer-Platz
Bauausschuss gibt grünes Licht für Pizza-Service am Karl-Lederer-Platz
Zahl der Coronafälle steigt: Nordlandkreis stärker betroffen 
Zahl der Coronafälle steigt: Nordlandkreis stärker betroffen 
Interview: Dr. Helgard van Hüllen vom Weissen Ring zur Corona-Krise
Interview: Dr. Helgard van Hüllen vom Weissen Ring zur Corona-Krise

Kommentare