Die Bullen von Tölz

Von

RALF FASTNER, Bad Tölz - Das Erstlingswerk des Tölzer Regisseurs Markus Kleinhans „Tödliche Verbindungen“ (2006) haben etwa 400.000 Leute gesehen. Die DVDs verkauften sich restlos. Mit zehn Kopien lief er erfolgreich in den bayerischen Kinos. Kleinhans geht nun mit dem Krimi „Pension Freiheit“ in die zweite Runde. Und setzt auf Altbewährtes: Die Hauptrollen übernehmen die Kommissare Walter Degenhardt (Adnan Erten, Holzkirchen) und Rio Hartmann (Luky Zappatta, Hausham). Benedikt Fuhrmann aus Bad Tölz an der Kamera und Produzent Andreas Jordan sorgen hinter den Kulissen für Lokalkolorit. Ab November soll „Pension Freiheit“ im Kino zu sehen sein. Ein Setbesuch. Das Feature zum Setbesuch lesen Sie in der Printausgabe des GelbenBlattes vom 29. Juni.

Auch interessant

Kommentare