Charles S. Kuzmanovic stellt seine Werke aus

„Nachtschatten“ im Rathaus

+
Charles S. Kuzmanovic verarbeitet in seinen Bildern persönliche Erfahrungen.

Geretsried – 34 Grafiken und Illustrationen sind derzeit im ersten Stock des Rathauses zu sehen. Bei der Eröffnung der Ausstellung „Nachtschatten“ stellte sich der seit zehn Jahren in Geretsried lebende Künstler Charles S. Kuzmanovic den Besuchern vor.

„Licht und Dunkelheit sind in allen Aspekten des Lebens vertreten – natürlich auch in der Psyche“, erklärt Kuzmanovic. Das Zeichnen sei für ihn fast schon eine meditative Tätigkeit. „Mit dem Stift entstehen erst grobe Linien und Striche – mal fein und filigran, mal grob und großflächig. Hier entwickelt sich dann das jeweilige Bild“, beschreibt der Geretsrieder seine Technik.

1973 in Mühldorf am Inn geboren, besuchte Charles S. Kuzmanovic zunächst das Ruperti-Gymnasium in Waldkraiburg. Zu dieser Zeit begann er, sich mit dem Zeichnen und der Malerei zu beschäftigen. Nach seinem Abitur absolvierte er ein Jahr als Schüler an der Freien Kunstwerkstatt bei Professor Hans Seeger in München. Bis zur Zwischenprüfung studierte er Amerikanistik, Englische Literaturwissenschaften und Psychologie an der Bertolt-Brecht-Universität Augsburg und wechselte dann nach Düsseldorf, um visuelle Kommunikation (Graphik Design) zu studieren.

1998 waren seine Werke erstmals bei einer Gruppenausstellung in Berchtesgaden zu sehen. 2004 folgte eine Multimedia-Installation auf der Popkomm (Berlin). Im Herbst 2014 wurde er als VJ (englisch „Video Jockey“) für das Projekt „Strange Fruits“ von Sängerin Anaj und Multiinstrumentalist Ralph Kiefer engagiert. Der Multimedia-Künstler ist außerdem seit 1998 auch im Bereich Sound Design und Musik-Produktion tätig. Nach seinem Diplom gründete er die Firma Radar Five Media (Graphik- und Webdesign Studio).

Die Ausstellung „Nachtschatten“ zeigt ausgewählte Arbeiten, die zwischen 1997 und 2017 entstanden sind. „Es sind vor allem Grafiken und Illustrationen, die einen sehr persönlichen Bezug haben“, erklärt Kuzmanovic. Alle Arbeiten können auf Anfrage als Kunstdrucke gekauft werden. Dabei ist das Format variabel.ph

____________________________

Die Ausstellung ist bis zum 29. März im 1. Stock des Geretsrieder Rathauses zu folgenden Öffnungszeiten zu sehen: Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr, Dienstag 14 Uhr bis 16 Uhr sowie Donnerstag von 14 Uhr bis 18 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Auch interessant

Meistgelesen

Wolfratshauser Grünen appellieren für radikales Umdenken
Wolfratshauser Grünen appellieren für radikales Umdenken
Festnahmen nach Überfall auf Spielcasino in Lenggries
Festnahmen nach Überfall auf Spielcasino in Lenggries
Neuer Platz soll durch Spielflächen aufgewertet werden
Neuer Platz soll durch Spielflächen aufgewertet werden
Ferienpass: Eine Viertelstunde fliegen und das eigene Haus suchen
Ferienpass: Eine Viertelstunde fliegen und das eigene Haus suchen

Kommentare