Die aktuellen Ereignisse zusammengefasst

Corona im Tölzer Land: Sieben-Tage-Inzidenz wieder niedriger

Ein mit orangen Klebeband durchgestrichenes Schild mit der Aufschrift "Maskenpflicht - Cover your mouth and nose!" steht in der Innenstadt von München am Straßenrand.
+
Die Forderungen nach einem Ende der Maskenpflicht in Deutschland werden lauter. (Symbolbild)
  • Daniel Wegscheider
    VonDaniel Wegscheider
    schließen
  • Viktoria Gray
    Viktoria Gray
    schließen

Alle aktuellen Updates, Infos und Zahlen vom Landratsamt finden Sie hier im neuen Corona-Ticker.

Mittwoch, 30. Juni

Wie der Seite des Robert-Koch-Instituts zu entnehmen ist, liegt der Inzidenzwert für den Tölzer Landkreis am heutigen Mittwoch bei 6,3.

Hier gibt es übrigens die aktuellen Zahlen für die Nachbarlandkreise Miesbach und Weilheim-Schongau.

Das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen teilt zudem mit, dass es aktuell 17 Corona-Fälle im Landkreis gibt. Diese verteilen sich auf:

  • Bad Tölz (4),
  • Dietramszell (2),
  • Greiling (1),
  • Jachenau (2),
  • Königsdorf (2),
  • Lenggries (3)
  • Schlehdorf (1) und Wolfratshausen (2).

Informationen zum Coronavirus und zu den aktuellen Regelungen im Tölzer Landkreis gibt es auch auf www.lra-toelz.de.

Dienstag, 29. Juni

„In dieser Woche ist genügend Impfstoff da“, das ist die frohe Kunde aus den Impfzentren. „Aber es ist in diesen Tagen gar nicht so leicht, den Impfstoff los zu werden“, sagt Maximilian Pfandl. Der Landkreis-Impfzentrenleiter ruft deshalb dazu auf, sich zu registrieren oder seine Registrierung zur Sicherheit noch einmal zu prüfen. Auch Landrat Josef Niedermaier appelliert an die Bürger: „Wir brauchen die Impfungen, um die Pandemie in den Griff zu bekommen. Bitte nehmt die angebotenen Termin wahr.“

Urlaub statt Impfung

„Fast alle aktuell Registrierten im Landkreis haben nun ein Terminangebot bekommen, aber wir beobachten, dass ein angebotener Impftermin nicht angenommen wird, weil man da keine Zeit hat oder der zweite Impftermin in den Sommerferien und damit in der Urlaubszeit liegt“, so Pfandl weiter „Auf diese Weise entsteht ein Engpass - und zwar erstmals nicht beim Impfstoff, sondern bei den Impflingen.“

Damit der Pool der Impfwilligen, an die Termine vergeben werden können, trotzdem groß genug ist, appelliert Pfandl an die Landkreisbürger, sich unbedingt zu registrieren. „Wir haben die Kapazitäten, im großen Stil zu impfen, aber dafür brauchen wir auch die entsprechende Anzahl an Menschen.“ Er untermauert die Problematik mit Zahlen. So waren für Montag 300 Termine freigegeben, aber nur 79 von Seiten der Registrierten bestätigt worden. „Bis Mittwoch sieht die Situation mit Stand Montagmittag nicht viel besser aus, noch lässt sich das aber ändern“, betont Pfandl.

Montag, 28. Juni

Laut RKI ist die Inzidenz übers Wochenende wieder angestiegen. Der Wert für den Tölzer Landkreis liegt heute bei 10,2. Am Samstag und am Sonntag lag der Wert bei 7,8.

Nachdem in einem Asylbewerberheim in Wolfratshausen ein Bewohner positiv auf Corona getestet worden war, wurden dort weitere Tests durchgeführt. Lesen Sie hier den aktuellen Stand.

Zudem teilt das Tölzer Landratsamt mit, dass es aktuell 17 Corona-Infizierte im Landkreis gibt und schlüsselt wieder nach Alter und Inzidenz auf:

Altersgruppe Inzidenz
0 - 9 16,24
20 - 29 42,68
30 - 39 12,90
40 - 49 6,19
50 - 59 4,62

Alle anderen Altersgruppen stehen bei einer Inzidenz von Null.

Das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie hat eine Übersicht mit den aktuellen Öffnungen veröffentlicht.

Freitag, 25. Juni

Wie der Seite des Robert-Koch-Instituts zu entnehmen ist, liegt der Inzidenzwert für den Tölzer Landkreis am heutigen Freitag bei genau 7,0.

Und laut Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen sind am Freitag zwölf Personen im Landkreis mit dem Corona-Virus infiziert. Zehn von ihnen würden Anzeichen der Krankheit spüren, zwei darunter befinden sich zudem in stationärer Behandlung und einer in intensiv medizinischer Behandlung. Zwei sind symptomfrei.

Donnerstag, 24. Juni

Laut dem Robert-Koch-Institut verändert sich die Inzidenz im Gegensatz zum Vortag nicht. Sie liegt demnach bei 5,5.

Das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen teilt zudem mit, dass es aktuell zwölf Corona-Fälle im Landkreis gibt. Diese verteilen sich auf

  • Bad Tölz (4),
  • Geretsried (1),
  • Greiling (1),
  • Jachenau (1),
  • Lenggries (1)
  • Schlehdorf (1) und Wolfratshausen (3).

Mittwoch, 23. Juni

Wie dem Dashboard des RKI zu entnehmen ist, liegt die Inzidenz für den Tölzer Landkreis heute bei 5,5.

Derzeit sind laut Tölzer Landratsamt zehn Personen mit dem Corona-Virus im Landkreis infiziert. Einer muss intensiv medizinisch behandelt werden.

Gestern beschloss das bayerische Kabinett zudem Erleichterungen, die heute in Kraft treten:

  • An Grundschulen und der Grundschulstufe der Förderschulen entfällt im Klassenzimmer nach Einnahme des Sitz- oder Arbeitsplatzes für Schüler sowie für Lehrkräfte die Maskenpflicht (unter freiem Himmel entfällt die Maskenpflicht für alle Schulen, Hochschulen und die Kindertagesstätten). 
  • Bei Sport- und Kulturveranstaltungen unter freiem Himmel dürfen zukünftig maximal 100 Menschen auch ohne festen Platz (also auf Stehplätzen) dabei sein

Dienstag, 22. Juni

Laut RKI beträgt die Inzidenz für den Tölzer Landkreis heute 4,7. Im Gegensatz zum Vortag ist sie damit etwas angestiegen.

In den letzten sieben Tagen hat es außerdem nur 6 Fälle gegeben.

Wie das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen mitteilt, sind aktuell zehn Personen im Landkreis mit dem Corona-Virus infiziert.

Laut Kreisbehörde verteilen sich diese auf Bad Tölz (3), Geretsried (1), Greiling (1), Jachenau (1), Lenggries (1), Schlehdorf (1) sowie zwei Fälle in Wolfratshausen.

Montag, 21. Juni

Am heutigen Montag beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz für den Tölzer Landkreis laut Robert-Koch-Institut 3,9. Auch am Wochenende hielt sich die Inzidenz unter 5. So betrug sie am Samstag 2,3 und am gestrigen Sonntag soviel wie heute.

In den letzten 7 Tagen hat das RKI außerdem nur 10 Fälle vermeldet.

Verdacht auf Delta-Variante

Nachdem letzte Woche das Coronavirus bei einer Person aus dem Aylbewerberheim in Wolfratshausen nachgewiesen worden war, konnten seither 20 Personen abgestrichen werden. Das Ergebnis dieser ersten Reihentestung liegt vor - alle Befunde waren negativ. Eine Zweittestung führte das Gesundheitsamt heute durch. Wo sich der Indexfall angesteckt hat, konnte bislang nicht ermittelt werden.

Das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen schlüsselt zudem wieder nach Altersgruppe und Inzidenz auf:

  • So gibt es in der Altersgruppe 30 - 39 Jahren eine Inzidenz, die derzeit bei 25,79 liegt,
  • Die Altersgruppe 40 - 49 hat eine Inzidenz von 6,19 und alle anderen Altersgruppen liegen bei 0.

Covid-19 Impfupdate (Montag, 21. Juni)

Auch in der letzten Woche waren kaum Erstimpfungen möglich. Grund hierfür war der Mangel an Impfstoffen. Für diese Woche sieht es laut Kreisbehörde deutlich besser aus. Die Impfzentren im Landkreis haben wieder über 3.000 Termine für Erstimpfungen freigegeben. Aus dem Landratsamt heißt es: „Bereits heute haben 51 Prozent aller über 18-jährigen (42,7% unserer Gesamtbevölkerung) von euch mindestens eine Impfung erhalten.“ Mit den Zweitimpfungen würde man im bayernweiten Durchschnitt liegen.

Impfungen bisher

Gesamtimpfungen 93.950
Erstimpfungen 54.650
Zweitimpfungen 39.300
Biontech/Pfizer68 Prozent
Astrazeneca15 Prozent
Moderna17 Prozent

Freitag, 18. Juni

Auch am heutigen Freitag meldet das RKI für den Tölzer Landkreis einen Inzidenz-Wert. 2,3 ist der neue Bestwert.

Das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen teilt zudem mit, dass derzeit zwölf Personen aus dem Landkreis noch mit dem Corona-Virus infiziert sind. Fünf darunter mit einer Mutation.

Von den zwölf Gesamtinfizierten geben zehn an Krankheitsanzeichen zu spüren wohingegen zwei symptomfrei sind. Nur eine Person befindet sich noch in stationärer Behandlung.

Donnerstag, 17. Juni

Laut Robert-Koch-Institut liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Donnerstag ebenso bei 3,1 und bleibt damit unverändert zum Vortag.

Das Tölzer Landratsamt teilt zudem mit, dass in einem Asylbewerberheim in Wolfratshausen ein Bewohner positiv auf Corona getestet worden ist. Dabei könnte es sich um die Delta-Variante des Virus handeln.

Weiter teilt die Kreisbehörde mit, dass es aktuell noch 15 Corona-Infizierte im Landkreis gibt. Fünf darunter sind mit einer Mutation infiziert. Die restlichen Infizierten verteilen sich auf die Städte und Gemeinden Bad Tölz (4), Bichl (2), Eurasburg (1), Geretsried (1), Lenggries (3), Schlehdorf (1) und Wolfratshausen (4).

Bisher wurden im Tölzer Landkreis insgesamt 980 Mutationen der Britischen Variante nachgewiesen, jedoch noch kein Fall der Delta-Variante.

Mittwoch, 16. Juni

Wie der Seite des Robert-Koch-Instituts zu entnehmen ist, liegt der Inzidenzwert für den Tölzer Landkreis am heutigen Mittwoch bei 3,1. Damit wird ein neuer Bestwert erreicht.

Auch in den Nachbarlandkreisen Weilheim-Schongau und Miesbach ist die Sieben-Tage-Inzidenz weiter gesunken.

Das Landratsamt Bad Tölz Wolfratshausen teilt zudem mit, dass derzeit nur noch 17 Personen im Landkreis mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sechs haben eine der Mutation.

Die Infizierten verteilen sich lediglich auf die Städte und Gemeinden in Bad Tölz (3), Bichl (2), Eurasburg (1), Geretsried (2), Lenggries (4) sowie Schlehdorf (1) und Wolfratshausen (4).

Laut Landratsamt muss auch nur noch eine Person intensiv medizinisch betreut werden.

Dienstag, 15. Juni

Laut Robert-Koch-Institut liegt die Sieben-Tage-Inzidenz für den heutigen Dienstag bei 8,6. Zudem teilt das Tölzer Landratsamt mit, dass es im Landkreis derzeit noch 16 Corona-Infizierte gibt. Sechs davon haben eine Mutation des Virus.

Impfupdate (Stand per 14. Juni)

Außerdem nennt das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen wieder die aktuellen Impfzahlen:

Gesamtimpfungen 87.700
Erstimpfungen 53.750
Zweitimpfungen 33.950

verimpft wurde:

Biontech67 Prozent
Astrazeneca 16 Prozent
Moderna 17 Prozent

Die Impfquote liegt laut Kreisbehörde bei 50,8 Prozent.

Montag, 14. Juni

Wie der Seite des Robert-Koch-Institut zu entnehmen ist, beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz für Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen am heutigen Montag 10,9. Auch am Wochenende war der Wert sehr niedrig. So lag die Inzidenz am Samstag bei 14,1 und am Sonntag ebenso bei 10,9.

Auch in den Nachbarlandkreisen Weilheim-Schongau und Miesbach hält sich die Inzidenz unter 20.

Das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen teilt zudem mit, dass aktuell noch 18 Personen (10 Mutationen) mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Außerdem schlüsselt die Kreisbehörde wieder nach Alter und Inzidenz auf:

Alter Inzidenz
0 - 9 24,37
10 - 1924,25
20 - 29 14,22
30 - 39 6,45
40 - 49 0
50 - 59 13,87
60 - 64 11,96
65 - 74 0
75 + 6,72

Derzeit würde sich laut Kreisbehörde nur noch eine infizierte Person in intensiv-medizinischer Behandlung befinden. Beatmet müsste aktuell niemand werden und in stationärer Behandlung sei ebenso derzeit nur eine Person. Von den insgesamt 18 Gesamtinfizierten würden aber 15 Symptome der Krankheit spüren. Drei geben an symptomfrei zu sein.

Freitag, 11. Juni

Die Inzidenz erreicht laut Robert-Koch-Institut mit 14,9 heute einen neuen Bestwert. Laut Tölzer Landratsamt wurden beim RKI in den letzten sieben Tagen lediglich 19 Fälle registriert.

Im Nachbarlandkreis Weilheim-Schongau liegt die Sieben-Tage-Inzidenz heute bei 21,4 und im Landkreis Miesbach bei 15.

Zudem teilt das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen mit, dass am heutigen Freitag 31 Corona-Infizierte in Isolation sind.

Mittwoch, 9 Juni

Wie dem Dashboard des Robert-Koch-Institut zu entnehmen ist, beträgt die heutige Sieben-Tage-Inzidenz für den Tölzer Landkreis einen Wert von 16,4. „Das ist der niedrigste Wert seit Beginn der Aufzeichnung vom 22. November“, heißt es hierzu auch aus dem Tölzer Landratsamt.

Außerdem teilt die Kreisbehörde mit, dass mittlerweile zwei Drittel aller Städte und Gemeinden im Landkreis als coronafrei gelten. Die aktuell Infizierten verteilen sich also lediglich auf die sieben Städte und Kommunen in Bad Tölz (5), Bichl (10), Gaißach (3), Geretsried (4), Lenggries (12), Wackersberg (3) und in Wolfratshausen (2). Unter den insgesamt 39 aktiven Corona-Fällen gibt es derzeit noch 18 Mutationen.

Zudem bittet das Landratsamt alle, die bereits im Impfzentrum geimpft wurden oder bald geimpft werden sollen, dass sie nicht ihren Account löschen. Nach der Immunisierung werden diese für den digitalen Impfpass benötigt.

Dienstag, 8. Juni

Laut dem Robert-Koch-Institut liegt die Sieben-Tage-Inzidenz für den Tölzer Landkreis heute bei 21,9.

Im Nachbarlandkreis Weilheim-Schongau liegt die Inzidenz bei 34,7. Im Landkreis Miesbach liegt der Inzidenzwert bei 21.

Impfupdate vom Landratsamt (Stand per 7. Juni)

Die Zahlen, die das Landratsamt zum aktuellen Impfstatus nennt, stammen sowohl aus den Impfzentren als auch von den Hausärzten. Die Impfquote auf die Gesamtbevölkerung gerechnet liegt bei 40,5 Prozent.

81.050 Gesamtimpfungen, darunter 51.800 Erstimpfungen sowie 29.250 Zweitimpfungen.

Verimpft wurde: 68 Prozent von Biontech, 17 Prozent von Astrazeneca und 15 Prozent von Moderna.

Damit liegt der Landkreis hinter dem deutschen (45,7 %) als auch hinter dem bayerischen Durchschnitt von 44,4 %. Gründe dafür seien nach wie vor der Impfstoffmangel und die weitere Unsicherheit bezüglich der zukünftigen Lieferungen. Über 19.500 (Prio 3 knapp 7500) Bürger würden derzeit auf einen Impftermin warten. Sobald es wieder Impfstoff gibt, werden durch die Impfzentren wieder Termine für die Erstimpfungen freigegeben.

Zudem teilt die Kreisbehörde mit, dass sich derzeit 37 aktive Corona-Fälle (darunter 22 Mutationen) im Landkreis befinden.

Alle vorherigen Updates und Zahlen vom Landratsamt finden Sie hier in diesem News-Ticker.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Superzelle über Königsdorf: Hagellawine verschüttet Keller
Bad Tölz - Wolfratshausen
Superzelle über Königsdorf: Hagellawine verschüttet Keller
Superzelle über Königsdorf: Hagellawine verschüttet Keller
Geretsrieder Firma Tyczka unterstützt Opfer der Hochwasserkatastrophe
Bad Tölz - Wolfratshausen
Geretsrieder Firma Tyczka unterstützt Opfer der Hochwasserkatastrophe
Geretsrieder Firma Tyczka unterstützt Opfer der Hochwasserkatastrophe
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Willi Sommerwerk eröffnet Isarsommer am Geretsrieder Karl-Lederer-Platz
Bad Tölz - Wolfratshausen
Willi Sommerwerk eröffnet Isarsommer am Geretsrieder Karl-Lederer-Platz
Willi Sommerwerk eröffnet Isarsommer am Geretsrieder Karl-Lederer-Platz

Kommentare