Inzidenzwert noch immer über 200

Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: eine Person ist in Verbindung mit Covid-19 gestorben

Eine Frau trägt Mund-Nasen-Schutz
+
Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Teilen des öffentlichen Raums wurde zur Pflicht gemacht.

Landkreis - die Zahl der Corona-Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen umgerechnet auf 100.000 Einwohner liegt im Landkreis knapp über der 200er-Marke.

Wie das Landesamt für Gesundheit am Dienstag (24. November, 8 Uhr) berichtet, liegt die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen derzeit bei 202,48.

Das Landratsamt Bad Tölz - Wolfratshausen übermittelte Dienstagmittag (24. November, 12 Uhr) ein Zahlenupdate: im Landkreis gibt es 223 Personen die positiv auf Covid-19 getestet sind und sich in Isolation aufhalten. Etwa 1.000 Personen befinden sich aktuell in Quarantäne, da sie vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft wurden und somit um rund 200 Personen weniger als zum Vortag.

Coronafälle auf Gemeinden und Städte verteilt

Bad Heilbrunn (1), Bad Tölz (43), Benediktbeuern (5), Dietramszell (5), Egling (8), Eurasburg (3), Gaißach (15), Geretsried (26), Greiling (1), Icking (1), Jachenau (1), Kochel am See (2), Königsdorf (5), Lenggries (29), Münsing (3), Sachsenkam (7), Wackersberg (9) und Wolfratshausen (59)

167 der 223 infizierten Personen zeigen Krankheitsanzeichen, 56 Personen sind symptomfrei. 27 Personen sind in stationärer Behandlung, davon werden neun Personen intensivmedizinisch behandelt, vier Personen davon müssen beatmet werden. Leider stieg die Zahl um eine Person, die mit oder am Coronavirus gestorben ist auf nunmehr 14 Personen seit Beginn der Pandemie.

Die Gesamtzahl der Infizierten liegt aktuell bei 1.658 Personen. 1.421 Personen wurden aus der Quarantäne wieder entlassen, sie gelten als genesen.

Bis Montag, 23. November 2020 ließen sich 5.200 Personen am Testzentrum auf der Flinthöhe testen. fra

Auch interessant

Kommentare