172 Corona-Infizierte in Isolation

Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Erneut Schulklassen betroffen

Arzt hält Coronatest in den Händen
+
Die Coronazahlen steigen wieder stetig an.

Landkreis - Die Coronafallzahlen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen sind wieder leicht angestiegen.

Landkreis - Am Sonntag (6. Dezember) sind im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 172 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden und befinden sich derzeit in Isolation. In Quarantäne befinden sich aktuell rund 600 Personen, da sie vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft wurden. 

Die infizierten Personen verteilt auf Gemeinden und Städte

Bad Heilbrunn (5), Bad Tölz (30), Benediktbeuern (2), Dietramszell (8), Egling (5), Eurasburg (4), Gaißach (4), Geretsried (40), Icking (5), Kochel am See (3), Königsdorf (13), Lenggries (17), Münsing (1), Reichersbeuern (3), Sachsenkam (6), Wackersberg (7), Wolfratshausen (19).

141 der 172 infizierten Personen zeigen Krankheitsanzeichen, 31 Personen sind symptomfrei. 31 Personen sind in stationärer Behandlung, davon werden neun Personen intensivmedizinisch behandelt, die Zahl der Personen die beatmet werden müssen, liegt bei vier. Die Zahl derer, die mit oder am Coronavirus gestorben ist, liegt bei 15 Personen seit Beginn der Pandemie.

Die Gesamtzahl der Infizierten beträgt aktuell 1.968 Personen. 1.781 Personen wurden aus der Quarantäne wieder entlassen, sie gelten als genesen. Die 7-Tage-Inzidenz lag am Sonntag, 6. Dezember 2020, 00.00 Uhr bei 125,1 (Quelle RKI).

Auch in den Schulen gibt es neue Fälle: In der Grundschule Reichersbeuern gibt es einen positiven Fall in einer ersten Klasse, in der Karl Lederer Schule Geretsried wurde die Klasse 4c aufgrund eines positiven Falls geschlossen.  fra

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare