255 Infizierte in Isolation

Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt weiter über 200

Hinweis Maskenpflicht
+
Seit Ende April 2020 haben die Bundesländer das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Teilen des öffentlichen Raums zur Pflicht gemacht.

Landkreis - Die Sieben-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Corona-Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen umgerechnet auf 100.000 Einwohner – liegt im Landkreis weiterhin über der 200er-Marke.

Wie das Landesamt für Gesundheit am Montag (23. November, 8 Uhr) berichtet, liegt der Sieben-Inzidenz im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen derzeit bei 204,04.

Auch das Landratsamt meldet heute die neusten Zahlen im Zusammenhang mit dem Coronavirus: aktuell sind 255 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert und in Isolation. Des Weiteren befinden sich etwa 1.200 Personen sich wie bereits gestern (Sonntag, 22. November) in Quarantäne, da sie vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft wurden.

Coronafälle auf Gemeinden und Städte vereteilt

Bad Heilbrunn (1), Bad Tölz (42), Benediktbeuern (5), Bichl (2), Dietramszell (4), Egling (6), Eurasburg (6), Gaißach (14), Geretsried (30), Greiling (1), Icking (3), Kochel (6), Königsdorf (8), Lenggries (36), Münsing (1), Reichersbeuern (2), Sachsenkam (11), Schlehdorf (2), Wackersberg (11) und Wolfratshausen (64).

64 Personen der 254 infizierten Personen sind symptomfrei. Wie bereits am gestrigen Sonntag werden 22 Personen stationär, davon sieben Personen intensivmedizinisch behandelt, davon wiederum drei müssen beatmet werden. Die Zahl derer, die mit oder am Coronavirus gestorben sind, liegt unverändert bei 13 Personen. Die Gesamtzahl der Infizierten liegt aktuell bei 1.632 Personen. 1.364 Personen wurden aus der Quarantäne wieder entlassen, sie gelten als genesen. dwe

Auch interessant

Kommentare