1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Bad Tölz - Wolfratshausen

Dietmanns – jetzt mitten in Bad Tölz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hausherr Hans Schmeder und Wirtin Connie Dietmann
Hausherr Hans Schmeder und Wirtin Connie Dietmann stoßen auf den Erfolg des neuen Boutique-Hotels, von Restaurant, Pizzeria und Bar dasDietmanns an. © dasDietmanns

Bad Tölz – Aus Dietmanns Bistro und Sportsbar, bislang im Tölzer Eisstadion, wird dasDietmanns – im Herzen der Tölzer Marktstraße! Die Eröffnung des Boutique-Hotels mit Restaurant, Pizzeria und Bar ist auf Samstag, 14. Mai, terminiert. Stammgäste und solche, die es werden wollen, sind herzlich willkommen.

Wirtin Constanze Dietmann ist in der Tölzer Gastro-Szene bestens bekannt, die letzten zehn Jahre führte sie mit ihrer Familie und ihrem Team erfolgreich die Stadion-Gaststätte auf der Flinthöhe. Nun zieht es sie in die Innenstadt, in die Marktstraße 39, wo früher die Heimat von Oberbräu und Tölzer Hof war. „Wir haben durch eine glückliche Fügung wieder zusammengefunden“, so Connie Dietmann und Hausbesitzer Hans Schmederer, bekannt als Inhaber der früheren Tölzer Trachtenstube im gleichen Gebäude. Das markante Gebäude mit Innenhof und Durchgang zum Nockherplatz wurde von beiden in den vergangenen Monaten einer Generalsanierung unterzogen. Sprichwörtlich blieb kein Stein auf dem anderen: Jeder Quadratmeter wurde mit viel Liebe zum Detail eingerichtet: die Gaststätte ist jetzt noch gemütlicher, die Küche wurde den aktuellen Anforderungen angepasst, ein großer zentraler Pizzaofen aufgestellt, die beliebte Bar von früher wieder reaktiviert undu natürlich wird auch der Innenhof wieder in Betrieb genommen.
Besonders freut sich Schmederer, dass auch der Hotelbetrieb wieder anläuft. Zehn Doppelzimmer, auf zwei Stockwerke verteilt, wurden komplett saniert und von Connie Dietmann in eigener Regie individuell eingerichtet. Dabei wurde, so Hausherr Hans Schmederer, penibel auf den Denkmalschutz geachtet.

Zehn Doppelzimmer im Boutique-Hotel

Dieses neue Bettenangebot, auf das man in Bad Tölz dringend angewiesen ist, wird – wie sich Kurdirektorin Brita Hohenreiter besonders freut – zusammen mit der Tourist Information als Boutique-Hotel vermarktet und auch auf Booking.com angeboten. Vier Zimmer können mit Baby- oder Zustellbetten auch als Familienzimmer genutzt werden. Sie bieten, mit neuen Schallschutzfenstern versehen und einem Blick in den Innenhof oder hinauf auf den Kalvarienberg, beste Voraussetzungen für einen angenehmen Aufenthalt. Zur Belebung von Marktstraße und Innenstadt wird vor allem das gemütliche Lokal mit 50 Plätzen beitragen, dazu kommt die gleiche Anzahl in der Bar, und noch einmal 50 Gäste können bei gutem Wetter, geschützt von einem riesigen Schirm und zwei Markisen und gewärmt von Strahlern, laue Abende im Innenhof genießen.

Im Mittelpunkt: Ein großer Pizzaofen

Kulinarischer Anziehungspunkt des Hauses wird sicher auch der große Pizzaofen sein, schließlich war schon Dietmanns Bistro und Sportsbar im Stadion für seine Pizzen (natürlich auch zum Mitnehmen) berühmt. Aber nicht nur italienische Kost wird auf der Karte stehen, mediterran ausgerichtet soll die kleine, aber feine und wöchentlich wechselnde Speisenkarte sein, so Connie Dietmann. Man möchte sich hier an den Gästen orientieren, was nachgefragt ist, wird auch angeboten werden. Auch in der gemütlichen Bar soll es Themenevents geben, so dass sie für viele zum „Lieblingsplatz“ wird, wie ein Schild in einer gemütlichen Ecke jetzt schon verspricht. Erfreulich, dass es Connie Dietmann, die Ende 2011 vor der Wahl stand, im Stadion für weitere fünf Jahre zu verlängern oder eine neue Wirkungsstätte zu suchen, gelungen ist, ihre schon lange Zeit in der Gastronomie verwurzelte Familie und ihr Personal mit in die Marktstraße zu nehmen. Aufgrund der größeren Kapazität freut sie sich aber auch über engagierte und erfahrene neue Mitarbeiter.

Dank an Architekt und Handwerker

Ein großer Dank von Hausherr und Pächterin gilt dem Tölzer Architekten Peter Palutek und den einheimischen Handwerkern. „Am 7. Februar haben wir mit dem Ausräumen begonnen“, so Hans Schmederer, am 7. April waren bereits alle Möbel in den generalsanierten Zimmern.“ Ob Böden oder Wände, Bäder oder Betten, alles wurde neu gemacht. Die Zimmer wurden von Connie Dietmann mit Geschmack individuell und hochwertig eingerichtet. Pfiffige Lampen oder Tapeten mit historischen Mustern, breite und bequeme Betten, Stühle und Liegen, alles ist weit entfernt vom sonstigen Einerlei und wird durch den angesagten Boutique-Style sicher eine Bereicherung des Tölzer Bettenangebotes darstellen. Auf jeden Fall ein Interieur, das zwar ungewohnt, aber auch gemütlich anmutet. Flachbild-TVs und W-Lan auf allen Zimmern sind selbstverständlich.

In der Gaststätte und an der Bar kommen die Biere der Augustiner Brauerei zum Ausschank, viele Produkte werden bei regionalen Anbietern bestellt. An der gekonnt modernisierten Bar im ansprechender Musik gibt es alles von Aperol über Longdrinks und ausgesuchte Weine, so dass es für manchen sicher schon bald heissen wird „dasDietmanns – mein neuer Lieblingsplatz“. Auf der Speisenkarte des Restaurants stehen derzeit natürlich Spargelgerichte, raffinierte Burger in verschiedenen Variationen, Pizzen, Carpaccio und Gambas, natürlich einige feine Desserts und auch Kindergerichte. Eine Besonderheit sind spanische Tapas in Form eines Damen – oder Herrengedecks für den kleinen Hunger. Im Haus gilt – die an einer Tür zur Küche angebrachte Devise – „Man kann nicht gut denken, gut lieben, gut schlafen, wenn man nicht gut gegessen hat.“ Dem ist eigentlich nichts mehr hinzu zu fügen. Karl Bock

Weitere Infos finden Sie hier

Kontakt

Telefon: 08041- 7993499
E-Mail: info@dietmanns.de
Website: www.dasdietmanns.de

Auch interessant

Kommentare