DB-Sicherheitswacht beobachtet Geretsrieder beim Fahrradklau

Radldieb auf frischer Tat ertappt

+
Am Wolfratshauser S-Bahnhof wollte ein Geretsrieder ein Fahrrad "ausleihen" - er wurde aber von der DB-Sicherheitswacht beobachtet.

Wolfratshausen - Auf frischer Tat ertappt: Am Dienstagmorgen gegen 3 Uhr versuchte ein Geretsrieder (29) ein Fahrrad beim S-Bahnhof Wolfratshausen zu stehlen. Dumm nur: Die DB-Sicherheitswacht beobachtete ihn. Originell indes seine Erklärung: Er wollte das Rad nur "ausleihen".

Wie die Polizei Wolfratshausen mitteilt, machte sich der Geretsrieder am vergangenen Dienstag gegen 3 Uhr am S-Bahnhof Wolfratshausen beim dortigen Fahrradständer zu schaffen - um einen fahrbaren Untersatz auszuleihen“, wie er später zu Protokoll gab. Kräfte der DB-Sicherheitswacht beobachteten den Fahrraddieb dabei und verständigten die Polizei. Die stellte dann auch fest, dass der 29-Jährige ordentlich alkoholisiert war. Knapp zwei Promille ergab der Alkotest nämlich. Das mit einem Kettenschloss versperrte Rad wurde zurückgestellt, der Mann nach Ausnüchterung bei der Polizei Wolfratshausen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Eine Strafanzeige wegen des Versuchs eines besonders schweren Falles des Diebstahls (Rad war mit Schloss gesichert) wird der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht München II vorgelegt, so die Polizei. tka

Auch interessant

Kommentare