Junge Politik zum Mitmachen

Die „Jungen Freien Wähler Oberland“ gründen sich und suchen weitere Unterstützer

Beim Parteitag der Freien Wähler in Unterhaching: Felix Leipold (r.) und Maria Hörtrich zusammen mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Mitte hinten)
+
Beim Parteitag der Freien Wähler in Unterhaching: Felix Leipold (r.) und Maria Hörtrich zusammen mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Mitte hinten).
  • Daniel Wegscheider
    vonDaniel Wegscheider
    schließen

Geretsried – „Junge, frische Politik mit gesundem Menschenverstand“. Dafür werben die Jungen Freien Wähler.

Jetzt steht der Kreisverband Oberland vor der Gründung. Der neue Verband beinhaltet die Landkreise Bad Tölz–Wolfratshausen, Weilheim-Schongau, Garmisch-Partenkirchen sowie Miesbach.

Felix Leipold aus Geretsried und Maria Hörtrich aus Großweil haben dafür die Initiative ergriffen. Hörtrich ist 23 Jahre alt und studiert soziale Arbeit. Leipold ist mit seinen 22 Jahren der jüngste Stadtrat in Geretsried und als Beamter bei der Stadtverwaltung München tätig. „Mit den jungen Freien Wählern Oberland möchten wir den jungen Menschen eine Plattform geben, auf der sie mit ihren Ideen auch etwas erreichen können“, erklärt Leipold. Seine Kollegin Maria Hörtrich ergänzt: „Dank unseren flachen Hierarchien und dem kollegialen Miteinander können Ideen und Anregungen leicht an die zuständigen Minister oder Landtagsabgeordneten weitergegeben werden.“

„Wir Jungen Freien Wähler haben den Anspruch flächendeckend präsent zu sein. Bald auch im Oberland!“, gibt sich JFW Bezirksvorsitzender Markus Erhorn optimistisch. „Die gesamte JFW Bezirksvorstand unterstützt Maria und Felix in jeglicher Hinsicht.“

Wer interessiert ist, an der Gründung der „Freien Wählern Oberland“ mitzuwirken – und sich danach im Kreisverband zu engagieren, kann sich an Felix Leipold per E-Mail melden: stadtrat@felix-leipold.de.

Auch interessant

Kommentare